Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Kontakt&Service IKG-INFO ONLINE Archiv ab September 2010 IKG-Info online-2020_21 Ausgabe 1
11.10.2020


 

IKG-Info online

Aktuelle Informationen aus dem Schulleben
 

2020/21 - Ausgabe 1



 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

in vielen Ländern dieser Erde ist es bis heute nicht selbstverständlich, dass Kinder zur Schule gehen dürfen, und wenn, müssen sie oft erhebliche Strapazen auf sich nehmen, beispielsweise einen langen, beschwerlichen und nicht selten gefährlichen Schulweg. Bei uns hingegen sind sich viele Kinder des Privilegs, regelmäßig eine Schule besuchen zu dürfen, gar nicht mehr bewusst. Es ist für uns alle selbstverständlich geworden.

Im vergangenen Schuljahr hat uns die Covid-19-Pandemie gelehrt, dass vieles, was wir als normal erachtet und worüber wir gar nicht mehr groß nachgedacht haben, ins Wanken geraten ist. Plötzlich war es nicht mehr selbstverständlich, dass alle Kinder morgens in die Schule gehen. Wochenlang blieben alle Schülerinnen und Schüler zuhause, danach besuchten sie den Unterricht im wochenweisen Wechsel. Unsere Lehrkräfte haben sich nach Kräften bemüht, ihren Klassen auch daheim ein möglichst effektives Lernen zu ermöglichen und sie in dieser Zeit bestmöglich zu betreuen, und vielfach haben sie sehr engagiert Neuland betreten, was alternative Unterrichtsformen betrifft. Aber eine Erfahrung haben wir alle dabei gemacht: Nichts kann den persönlichen Kontakt zwischen Schülern und Lehrern ersetzen. Schule, Unterricht ist mehr als Arbeitsaufträge und Wochenpläne. Schule ist Kommunikation, Interaktion, Ort des sozialen Miteinanders. Und so hörte man von nicht wenigen Schülern zu Beginn dieses Schuljahres: „Wie schön, dass wir wieder in die Schule gehen können!“

Noch ist die Pandemie nicht überwunden und es kann jederzeit auch wieder zu (teilweisen) Schulschließungen kommen. Lassen Sie uns alle mithelfen, dass die Infektionszahlen in unserer Region niedrig bleiben und die Schülerinnen und Schüler weiterhin möglichst alle den Unterricht vor Ort besuchen können!

 

Julia Lindner, stv. Schulleiterin
 

 

 

Termine

 

Unsere aktuellen Termine finden Sie auf der Startseite unserer Homepage www.ikg-landsberg.de  

 

 

Vorankündigungen

 

Elternbeiratswahl für die Schuljahre 2020/2021 und 2021/2022
(Elternbeirat) Im Zeitraum vom 20. bis 27. Oktober 2020 findet am IKG die Wahl des Elternbeirats für die nächste Amtsperiode statt, für die Schuljahre 2020/2021 und 2021/2022. Die Elternbeiratswahl wird online durchgeführt werden. Informationen über den Ablauf der Online-Wahl und die Wahlunterlagen erhalten Sie über Ihre Kinder.
Einige grundsätzliche Hinweise: Die Elternbeiräte werden von den Eltern direkt gewählt. Wahlberechtigt sind alle Eltern, deren Kinder das IKG besuchen. Alle Wahlberechtigten sind auch wählbar, ausgenommen Lehrkräfte, die am IKG unterrichten. Bei Eheleuten darf nur ein Elternteil dem Elternbeirat angehören. Am IKG können 12 Elternbeiräte gewählt werden (ein Elternbeirat je 50 Schüler, maximal 12 Elternbeiräte je Schule).
Wir hoffen auch in diesem Jahr wieder auf eine hohe Wahlbeteiligung, die das Interesse der Eltern an der Gestaltung und Weiterentwicklung unserer Schule und des Schullebens zum Ausdruck bringt!

 

Schule aktiv mitgestalten? Elternbeirat werden!
(Elternbeirat) Ehrenamtlich im Elternbeirat tätig haben Sie die Möglichkeit, sich persönlich in den Schulalltag des IKG einzubringen und das Schulleben aktiv mitzugestalten. Die Mitglieder des Elternbeirats treffen sich circa alle sechs Wochen in einer abendlichen Beiratssitzung. Bedingt durch die Covid-19-Pandemie steht Schülern, Eltern und Elternbeirat ein spannendes Schuljahr 2020/21 bevor. Sind Sie neugierig geworden und wollen für die Wahl kandidieren? Dann melden Sie sich bitte spätestens bis zum 15. Oktober 2020 mit Ihrer Absichtserklärung beim aktuellen Elternbeirat per E-Mail unter: info@elternbeirat-ikg.de. Wir freuen uns auf Ihre Kandidatur! Zudem würden wir uns freuen, wenn Sie Ihrer Nachricht ein Foto und eine kurze Vorstellung (Kinder in welcher Klasse, Motivation für die Mitarbeit, freiwillige Angaben zu Ihnen persönlich) beifügen. Aus allen Bewerbungen wird eine alphabetische Kandidatenliste erstellt, in die auch die individuelle Vorstellung der jeweiligen Bewerber eingebunden wird. Wir werden die Kandidatenliste auf der Online-Wahlplattform hinterlegen. Nach Feststellung des Wahlausgangs wird sich der neue Elternbeirat zu einer konstituierenden Sitzung am 29. Oktober 2020 um 19:30 Uhr im IKG treffen. Im Namen der Schulfamilie freuen wir uns auf ein starkes Gremium, das in der nächsten Wahlperiode die Interessen der Eltern in vertrauensvoller, engagierter Zusammenarbeit mit Schülern und Lehrern vertreten darf.

 

Schüler im Krankheitsfall bitte per ESIS krankmelden!
(Bar) Wir möchten Sie nochmals darum bitten, Ihr Kind im Krankheitsfall über das ESIS-Formular auf der Homepage krankzumelden (Reiter „ESIS“ -> „Krankmeldung von Schülern über ESIS“). Damit erübrigt sich der morgendliche Anruf. Wenn Ihr Kind wieder in die Schule kommt, gibt es die schriftliche Krankmeldung beim Klassenbuchführer ab.
Bei Vorliegen einer meldepflichtigen Infektionskrankheit setzen Sie bei der Krankmeldung über ESIS bitte den Haken im dafür vorgesehenen Feld. Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Leseratten und Bücherwürmer aufgepasst!
(AG Schülerlesebücherei) Vielleicht habt Ihr schon das leuchtend gelbe Plakat an der Nebentüre der Bücherei entdeckt? Dort könnt Ihr gerne Eure Vorschläge für neuen Lesestoff für die Schülerlesebücherei eintragen. Wir, die Mitglieder der AG Schülerlesebücherei, werden dann versuchen, Eure Bücherwünsche zu erfüllen.
Was ist die AG Schülerlesebücherei? Wir sind noch ganz neu, uns gibt es erst seit ein paar Wochen, aber wir sind schon voll in Aktion. Wir wollen die Schülerlesebücherei aufräumen, umräumen, neu gestalten, ordnen, neu bestücken, dekorieren und bald auch schon selber mit verwalten. Unsere erste Aktion ist die Wunschliste, und in Zukunft möchten wir Euch gerne regelmäßig ein Buch des Monats vorstellen. Weitere Aktionen rund ums Buch und unsere Bücherei sind geplant.
Hört sich interessant an? Lust, mitzumachen? Unser nächstes Treffen ist am Freitag, 23. Oktober 2020, um 13 Uhr in der Schülerlesebücherei. Ihr seid herzlich willkommen, wir freuen uns über alle Bücherbegeisterten, die gerne mithelfen und mitgestalten wollen. Sprecht uns an!
Euer Team Schülerlesebücherei mit Frau Perbandt und Frau Roberts

 

Schule im Kino
(Hag) Fremdsprachige Kinofilme in Originalversion (mit deutschen Untertiteln) sehen – dieser Ansatz im Lehrplan wurde und wird vom P-Seminar Q12 „Le festival du cinéma français – English film festival“ am IKG in den Wochen vom 5. bis 9. und 12. bis 16. Oktober 2020 im „Olympia Filmtheater Landsberg“ in die Tat umgesetzt. Jede Klasse schaut einen englischsprachigen Film an und die Französischlerner zusätzlich einen französischsprachigen.
Das P-Seminar (Koordination Maria Hagsbacher-Lüpken) ist sehr froh, dass trotz der Coronasituation die Filmwochen unter Hygieneauflagen stattfinden können. Monatelang wurden passende Filme ausgewählt, Informationsmaterial zusammengestellt und Zeitpläne erarbeitet. Ein ganz schöner Aufwand, der sich aber gelohnt hat. Viel Spaß im Kino!

 

Weihnachtsfreude für bedürftige Kinder
(Kop) Im Rahmen der Hilfsaktion „Geschenk mit Herz“ werden traditionsgemäß auch in diesem Herbst unsere Schülerinnen und Schüler aufgefordert, Schuhkartons mit Geschenken für bedürftige Kinder in Osteuropa und Deutschland zu füllen. Bis Mitte November können diese besonderen Weihnachtsgeschenke während der Ethik-, Religions- und Klassenstunden im Raum 130 C abgegeben werden. Dann werden sie an die internationale Hilfsorganisation „Humedica“ mit Sitz in Kaufbeuren weitergeleitet. „Humedica“ verteilt die Geschenkkartons bis Weihnachten an Mädchen und Jungen im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren, die ansonsten keine Geschenke bekommen würden. Weitere Informationen zu der Aktion, die sich auch über Geldspenden freut, sind auf der Homepage der Organisation zu finden.

 

„Botschafter Bayerns“ – Stipendienprogramm des Kultusministeriums 2021/22
(Völ) „Als Botschafter Bayerns ins Ausland“ – mit dem gleichnamigen Stipendienprogramm des Bayerischen Kultusministeriums kann dieser Traum wahr werden! Bayerische Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 18 Jahren sind eingeladen, sich für das Stipendienprogramm 2021/22 zu bewerben. Unterstützt werden vom Bayerischen Kultusministerium Auslandsjahre in Brasilien, Bulgarien, China, Indien, Polen, Rumänien, Südafrika, Tschechien und Ungarn. Ein besonderes Highlight für Musikinteressierte: Für Tschechien und Ungarn werden musikalisch begabten Schülerinnen und Schülern auch Stipendien mit speziellem Musikschwerpunkt angeboten. Als „Botschafter Bayerns“ ein knappes Jahr im Ausland zu verbringen, ermöglicht den jungen Menschen wertvolle Erfahrungen – in einem anderen Schulsystem, unbekannten gesellschaftlichen Kontext und neuen Kulturkreis. Mit der Durchführung des Stipendienprogramms hat das Bayerische Kultusministerium das Deutsche Youth For Unterstanding Komitee e. V. (YFU) beauftragt. Weitere Informationen zum Stipendienprogramm und den Teilnahmevoraussetzungen finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums und des YFU. Die Bewerbung ist ab sofort möglich und erfolgt online. Das Kultusministerium weist darauf hin, dass die letztliche Durchführung der Auslandsaufenthalte auch im Schuljahr 2021/22 ggf. noch vom dann vorherrschenden Infektionsgeschehen und damit zusammenhängenden Einreise- und Hygienebestimmungen abhängig sein kann.


Sonderförderprogramm des Bayerischen Kultusministeriums für Herbstferienangebote
(Völ) Auch für die Herbstferien wird das Bayerische Kultusministerium laut Pressemitteilung mit dem Bayerischen Jugendring als Partner ein Sonderförderprogramm für Ferienangebote für Kinder und Jugendliche aus den Jahrgangsstufen 1 bis 6 auflegen. Der Bayerische Jugendring hält ein Online-Portal bereit, auf dem sortiert nach Landkreisen und kreisfreien Städten Ferienangebote in Bayern eingesehen werden können. Dieses wird bis zu den Herbstferien noch nach und nach erweitert. Die Anmeldung erfolgt direkt beim jeweiligen Träger des Ferienangebots. Für die Aktivitäten gelten die einschlägigen Hygiene- und Gesundheitsschutzstandards. Mit dem Sonderförderprogramm für die Herbstferien möchte der Freistaat Eltern und insbesondere Alleinerziehende in Bayern unterstützen. Ein gesetzlicher Anspruch auf einen Ferienplatz besteht nicht, Kommunen und Schulen sind für die Organisation der Ferienangebote nicht zuständig. Mehr ...



„Coronavirus aktuell“: Alle Informationen für Eltern und Schulen auf einen Blick
(Wan) Auch weiterhin informiert das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus auf seiner Homepage über aktuelle, die Schulen betreffende Entwicklungen in Sachen Coronavirus. Selbstverständlich halten auch wir Sie in diesen leider weiterhin coronabedingt dynamischen Zeiten bei neuen Entwicklungen ggf. wie gewohnt per ESIS und über unsere Homepage auf dem Laufenden.

 


 

Meldungen

 

Unsere neuen Lehrkräfte stellen sich vor

  • Frank Eith (Fachschaften Wirtschaft und Recht, Sport): „Mein Name ist Frank Eith und ich unterrichte die Fächer Wirtschaft und Recht sowie Sport. Meine letzte Station war das Justus-von-Liebig-Gymnasium in Neusäß bei Augsburg. Ich freue mich sehr, dass es mit meiner Versetzung ans IKG geklappt hat und ich nun Teil dieser Schule sein darf, die neben dem alltäglichen Unterrichtsgeschehen auch kulturell sowie sportlich sehr viel zu bieten hat. Freude habe ich am Sporttreiben, Garteln, Handwerkeln und dem Zusammensein mit den mir lieben Menschen.“
  • Susanne Rieder (Fachschaft Kunst): „Ich bin sehr froh, dass ich an einer so schönen Schule gelandet bin. Seit September unterrichte ich am IKG Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 10 in Kunsterziehung (in den beiden vergangenen Schuljahren war ich am Viscardi-Gymnasium in Fürstenfeldbruck). Abgesehen von der Malerei gilt meine größte Leidenschaft der iberischen Halbinsel, wo ich 12 Jahre lang gelebt habe. Seit 7 Jahren wohne ich nun im Landkreis Landsberg, wo es mir sehr gefällt!“
  • Maria Steinhauser (Fachschaften Sozialkunde, Geschichte, Französisch): „Mein Name ist Maria Steinhauser. Ich komme aus dem Allgäu und unterrichte Französisch, Geschichte und Sozialkunde. Zuletzt war ich in Neusäß tätig, und ich freue mich sehr, jetzt hier in Landsberg zu unterrichten. Dieses Jahr bin auch zusätzlich für die Hausaufgabenbetreuung zuständig. In meiner Freizeit lese ich sehr gern oder unternehme etwas mit meinen Freunden.“
  • Bettina Bissinger (Fachschaften Mathematik, Physik): „Mein Name ist Bettina Bissinger, und ich unterrichte seit diesem Schuljahr bei Euch an der Schule die Fächer Mathematik und Physik. Vorher wohnte ich einige Jahre in München. In meiner Freizeit engagiere ich mich beispielsweise ehrenamtlich im Sportverein und spiele sonntags als Organistin in der evangelischen Kirche.“
  • Christian Förschner (Fachschaft Musik): „Ich heiße Christian Förschner und bin Lehrer für Musik und Ethik, außerdem auch Kirchenmusiker und Religionswissenschaftler. Am liebsten beschäftige ich mich mit Musik in allen ihren verschiedenen Formen. Mehrere Jahre war ich am Ernst-Mach-Gymnasium in Haar bei München tätig, jetzt freue ich mich auf eine spannende Zeit in Landsberg und auf viele gute Begegnungen mit Schülern, Eltern und Kollegen.“
  • Julia Pfund (Fachschaften Mathematik, Wirtschaft und Recht): „Mein Name ist Julia Pfund, ich unterrichte seit Beginn des Schuljahres die Fächer Mathematik und Wirtschaft/Recht hier am IKG. Bevor es mich nach Landsberg verschlagen hat, habe ich in Bayreuth gelebt. Meine Freizeit verbringe ich gerne im Sportverein oder beim Musikmachen.“
     

 

Die neue Sicherheitsbeauftragte am IKG: Susanne Mang
(Völ) Seit Schuljahresbeginn kümmert sich Frau Mang am IKG um die Sicherheit der Schulfamilie und unterstützt die Schulleitung bei der Organisation und Umsetzung des Sicherheits- und Gesundheitsmanagements. Sie folgt als Sicherheitsbeauftragte ihrem Vorgänger Florian Walter nach. Wir wünschen Frau Mang für ihre neue Aufgabe alles Gute! Mehr ...

 

Time to say goodbye! – Drei Mitglieder des Elternbeirats verabschiedet
(Wan) Was wäre eine Schulgemeinschaft ohne einen aktiven Elternbeirat? Über viele Jahre hinweg haben sie sich tatkräftig und mit viel Herzblut für das Ignaz-Kögler-Gymnasium eingesetzt und dabei viele wichtige Impulse gesetzt. Nachdem ihre Kinder das Abitur abgelegt haben, hieß es im Sommer auch für Gabriele Bourauel, Jörn Kroschl und Isabel Tzschaschel-Laggner, Abschied von ihren Ämtern zu nehmen. Die Schulgemeinschaft des IKG bedankt sich herzlich für ihr Engagement und all die gute Arbeit! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen! Mehr ...

 

GEGEN DAS VERGESSEN – Bilinguale Geschichtsklassen auf den Spuren des Ersten Weltkriegs
(Fis) Anhand eines ausführlichen Reisetagebuches können jetzt die Stationen der Exkursion der bilingualen Geschichtsklassen vom 7. bis 12. Juli 2019 auf der Homepage des IKG nachverfolgt werden. Zahlreiche Fotos illustrieren die Erläuterungen zu den besuchten Gedenkstätten und Sehenswürdigkeiten in Frankreich und Belgien. Wer den Film „1917“ des oscarprämierten Regisseurs Sam Mendes sah und sein Wissen über den Ersten Weltkrieg erweitern oder vertiefen möchte, hat hier eine Gelegenheit, dies zu tun.
Ein herzliches Dankeschön gilt dem Förderverein unserer Schule, der diese Fahrt finanziell unterstützte und damit Geschichte vor Ort möglich machte.

 

„RobotIKG“ startet in die neue Saison der „First Lego League Challenge“
(Rol) Lange war nicht klar, ob in diesem Schuljahr überhaupt Wahlkurse angeboten werden, geschweige denn Wettbewerbe durchgeführt werden können. Jetzt steht fest, dass beides – unter den gegebenen Hygienemaßnahmen – möglich ist, und so startet das Team „RobotIKG“ des Wahlkurses Robotik voller Vorfreude in die neue Lego-League-Saison! Die „First Lego League Challenge“ ist ein Forschungs- und Roboterwettbewerb für Schülerinnen und Schüler bis 16 Jahre. Acht IKG-Schüler der Klassenstufen 7, 8 und 9 stehen derzeit in den Startlöchern, um loszulegen. Im Team arbeiten sie über mehrere Wochen wie echte Ingenieure an einem gemeinsamen Projekt. Sie planen, programmieren und testen einen vollautomatischen Roboter, forschen über eine selbst gewählte Frage und erstellen eine Präsentation ihrer Ergebnisse. Das Thema der diesjährigen Saison lautet „Re-Play“. Am Wettbewerbstag selbst muss das Team beispielsweise mit einem selbst gebauten Roboter verschiedene Aufgaben auf einem vorgegebenen Spielfeld erledigen, z. B. ein Laufband oder einen Schrittzähler bedienen, Bälle in Basketballkörbe werfen oder Autoreifen umdrehen. Für jede erfolgreich absolvierte Aufgabe gibt es eine bestimmte Anzahl an Siegpunkten. Wir drücken die Daumen, dass dem Team auch in diesem Jahr ein ähnlich guter Versuch wie im letzten Jahr gelingt! Nach derzeitigem Stand wird der Wettbewerb am 15. Januar 2021 in München-Garching ausgetragen – hoffen wir das Beste! Momentan freuen sich jedoch erst einmal alle, dass es endlich wieder losgeht. Allen Teilnehmern des „RobotIKG“-Teams eine tolle Saison! Mehr ...

 

Neuigkeiten von der Butale Mixed Primary School in Uganda
(Tri) Von der Butale Mixed Primary School in Uganda, die Elternbeirat und SMV des IKG im vergangenen Schuljahr mit Spenden aus dem Weihnachtsbasar 2019 und der Eine-Welt-AG in Höhe von 2.775 Euro unterstützen konnten, haben wir über den gemeinnützigen Verein „Hand in Hand für Uganda e. V.“ Neuigkeiten erfahren: Wir freuen uns, dass in dieser auch in Uganda durch die Coronapandemie besonders schwierigen Zeit mit unserer Spende die Aula der Butale Mixed Primary School neu gebaut werden konnte. Künftig sollen hier z. B. Musik- und Tanzgruppen proben oder, wenn möglich, Versammlungen stattfinden. Auch die Mädchentoilette konnte mithilfe unserer Unterstützung saniert werden.
Die Schulgemeinschaft des IKG unterstützt die afrikanische Butale Mixed Primary School seit Jahren. In der Vergangenheit konnten dort mit IKG-Spendengeldern z. B. ein Wassertank finanziert, notwendige Reparaturen am Schulgebäude durchgeführt und die Schulspeisung unterstützt werden. 

 

Ohne Mehrkosten das Ignaz-Kögler-Gymnasium fördern – die Bürgerkarte
(Wan) Der Verein „Bürger vermögen viel e. V.“ hat 2014 im Landkreis Landsberg die „Bürgerkarte“ ins Leben gerufen, um Vereinen und ehrenamtlichem Engagement in der Region finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen. Unser Elternbeirat hat sich dieser Initiative angeschlossen und eine Bürgerkarte herausgegeben, mit der die Arbeit unserer Elternvertreter ganz nebenher beim Einkaufen in der Region unterstützt werden kann: Wer die Bürgerkarte bei den Förderpartnern vorzeigt, trägt dazu bei, dass dem Elternbeirat 1,8 % vom jeweiligen Einkaufswert gutgeschrieben werden. Eine Registrierung des Käufers erfolgt dabei nicht, auch geht die Aktion nicht zu Lasten anderer persönlicher Vorteile und Kundenrabatte. Wer noch keine Bürgerkarte hat, kann diese im Schulsekretariat bekommen. Unterstützen Sie diese gute Idee! 


 

 

Herausgeber: Direktorat des Ignaz-Kögler-Gymnasiums
Lechstraße 6, 86899 Landsberg am Lech
Tel.: (0 81 91) 65 71 08 - 0; Fax: (0 81 91) 65 71 08 - 65
E-Mail: sekretariat@ikg-landsberg.de; Homepage: www.ikg-landsberg.de
Redaktion: Carolin Völk