Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Kontakt&Service IKG-INFO ONLINE Archiv ab September 2010 IKG-Info online-2018_19 Ausgabe 3
27.02.2019


 

IKG-Info online

Aktuelle Informationen aus dem Schulleben
 

2018/19 - Ausgabe 3



 

Liebe Leserin, lieber Leser,

vor wenigen Wochen gab es Zwischenzeugnisse, wurden den Lehrkräften ihre Beurteilungen eröffnet. Anlässe, um sich mit anderen zu vergleichen. Solche Anlässe gibt es Tag für Tag für jeden von uns.
Allein schon, wenn wir andere Menschen beobachten und uns wünschen: so glücklich, so schön, so unbeschwert oder selbstbewusst wäre ich auch gerne. Gedankenspiele, die uns bitter machen können.
In solchen Momenten wünsche ich mir Hellsichtigkeit, um zu erkennen, ob die Fassade, die mich da gerade so beeindruckt, wirklich echt ist.
In solchen Momenten wünsche ich mir die Gabe, einen Blick in die Zukunft derer werfen zu können, die ich da gerade so bewundere und beneide.
Vom Philosophen Platon wird der Satz überliefert: „Sei gütig, denn alle Menschen, denen du begegnest, kämpfen einen großen Kampf.“ Manch einem steht er noch bevor, dieser Kampf um Liebe oder Gerechtigkeit oder um eine tiefe Wahrheit.
Die Worte Platons bergen eine Wahrheit und weisen einen Weg aus der Sucht zu vergleichen. Wenn wir uns ihre Weisheit zu Eigen machen, so kann dies in uns das schöne Gefühl erzeugen, welches Menschen Gutes gönnt, es macht uns dankbar für das, was uns zuteil wurde, und lässt uns anderen ihren Moment der Stärke und des Glücks gönnen.

Ursula Triller, Schulleiterin




 

 

 

Termine

 

Unsere aktuellen Termine finden Sie auf der Startseite unserer Homepage www.ikg-landsberg.de

  

 

 

Vorankündigungen

 

Lumpiger Donnerstag am IKG
(SMV) Auch wenn der Lumpige Donnerstag ein ganz normaler Unterrichtstag ist, so wird es doch auch ein bisschen närrisch zugehen. Natürlich dürfen die Schülerinnen und Schüler kostümiert in die Schule kommen, wenn auch nicht vermummt. In der zweiten Pause gibt es eine große Polonaise durchs Schulhaus, die in der Aula endet, wo die besten Kostüme prämiert werden, bevor es wieder in den Unterricht geht. Und dann gilt’s noch den Freitag durchhalten, bevor die wohlverdienten Faschingsferien anbrechen. Helau und Alaf!

 

Informationsabend zum Übertritt in die 5. Jahrgangsstufe des Ignaz-Kögler-Gymnasiums am 21. März 2019
(Wan) Für die Eltern, deren Kinder im Schuljahr 2019/20 von der Grundschule oder der 5. Klasse der Mittel- oder Realschule ans Gymnasium wechseln wollen, findet am Donnerstag, den 21.03.2019 um 19.00 Uhr eine Informationsveranstaltung in der IKG-Aula statt, bei dem wir unsere Schule in ihrem Profil, ihren Schwerpunktsetzungen und ihrem speziellen Angebot vorstellen. Die Kinder haben unterdessen die Gelegenheit, im Rahmen eines vielfältigen Schnupperprogramms das Ignaz-Kögler-Gymnasium schon ein bisschen kennenzulernen. Im Anschluss daran können Eltern und Kinder auf einem gemeinsamen Rundgang das Schulgebäude näher erkunden. Dabei stehen Schulleitung, Lehrkräfte, Vertreter des Elternbeirats und der Schüler für Gespräche in ungezwungener Atmosphäre und für weitere Fragen zur Verfügung. Mehr …


Boys‘ Day – Girls‘ Day am 28. März 2019
(Wan) Ende März ist es wieder soweit: Interessierte Achtklässler des Ignaz-Kögler-Gymnasiums haben die Möglichkeit sich im Rahmen des Berufsvorbereitungskonzepts der Schule für einen Tag vom Unterricht freistellen zu lassen, um ein Angebot der bundesweit agierenden Aktion „Boys‘ Day – Girls‘ Day“ wahrzunehmen. Ziel dieses „Zukunftstages“ ist es, Geschlechterklischees in der Berufswelt entgegen zu treten und Einblicke in eher untypische Berufsfelder zu ermöglichen. Während den Jungen an diesem Tag zahlreiche Schnupperpraktika aus dem Bereich Erziehung, Soziales und Dienstleistungen offen stehen, können sich Mädchen einmal in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften, Handwerk und IT umsehen. Angebote in erreichbarer Nähe finden sich unter https://www.girls-day.de/ bzw. https://www.boys-day.de/


Herzliche Einladung zum 2. Allgemeinen Elternsprechtag!
(Tri) Am Donnerstag, den 4. April 2019, findet von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr am Ignaz-Kögler-Gymnasium der 2. Allgemeine Elternsprechtag statt, zu dem wir alle Eltern und Erziehungsberechtigten ganz herzlich einladen. Die Anmeldung zu den Sprechzeiten der Lehrkräfte erfolgt in der Woche zuvor wie gewohnt über ESIS. Bitte beachten Sie dazu das Elternschreiben, das dazu rechtzeitig per ESIS ausgegeben wird. Aktuelle Elternschreiben können auch über unsere Homepage unter Kontakt und Service abgerufen werden. Ein Übersichtsplan über die Raumverteilung findet sich am Elternsprechtag in der Eingangshalle unserer Schule am Digitalen Schwarzen Brett, wo sie auch über kurzfristige Erkrankungen informiert werden. Die Listen mit den Sprechzeitbelegungen hängen wie gewohnt an den Zimmertüren aus. Bitte beachten Sie, dass die Sprechzeiten am Elternsprechtag jeweils auf fünf Minuten begrenzt sind. Sollte sich herausstellen, dass Bedarf für ein ausführlicheres Gespräch besteht, stehen die Lehrkräfte dazu selbstverständlich weiter in deren wöchentlichen Sprechstunden zur Verfügung. Während des Elternsprechtags werden auch Vertreter des Elternbeirats zum Gespräch zur Verfügung stehen.


Würdigung ehrenamtlicher Tätigkeiten von Schülerinnen und Schülern
(Tri) Wer sich engagiert, bestimmt und gestaltet die Gegenwart und die Zukunft unserer Gesellschaft aktiv mit. Ehrenamtliche Tätigkeit und freiwilliges Engagement sind deswegen unverzichtbar. Sie anzuregen und zu fördern gehört zu den erzieherischen Aufgaben der Schule. Dazu trägt die ausdrückliche Anerkennung des Einsatzes der Engagierten wesentlich bei. In einem Beiblatt zum Jahreszeugnis findet schon seit langem die ehrenamtliche Tätigkeit von Schülerinnen und Schülern ihre Würdigung. In Frage kommt hier nicht nur ein entsprechender Einsatz im schulischen, sondern auch im sozialen und karikativen sowie kulturellen Bereich, Engagement in der freien Jugendarbeit, im sicherheitsrelevanten Ehrenamt (Freiwillige Feuerwehr, THW, Rettungsdienste, etc.), im Sport, im Natur- und Umweltschutz etc. Ehrenamtlich tätige Schülerinnen und Schüler bzw. – bei Minderjährigkeit - deren Erziehungsberechtigte werden ermuntert, sich nicht zu scheuen bis zum 24.06.2019 im Schulsekretariat ein entsprechendes Beiblatt zum Jahreszeugnis zu beantragen. Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus hat dazu ein neues Formblatt herausgegeben, das im Sekretariat erhältlich ist oder hier heruntergeladen werden kann.

 

 

 

Meldungen

 

BLIKG.BLOG - Schülerblog am IKG verabschiedet sich von seinen Hebammen
(Hol) Unser Baby, das Schülerprojekt BLIKG.BLOG, ist schon langsam aus dem Gröbsten heraus: Technische Probleme haben wir überwunden, Ideenblockaden beseitigt und den strikten Plan, zwei Blogbeiträge pro Woche zu veröffentlichen, meist geschafft. So liegen 66 Blogbeiträge hinter uns und knapp 2100 Besucher lasen bisher unsere Beiträge aus 25 Ländern, sodass sich unser BLIKG bis nach Indien und Kambodscha verbreitete", so das Resumee des P-Seminarleiters "Zeitungsjournalismus" am Ende der Projekt-Phase. Nun übernimmt ein Wahlkurs die Arbeit. Mehr ….

Erste Kontaktaufnahme mit der französischen Sprache
(Fan) Am Dienstag nach den Weihnachtsferien erwartete die Fünftklässler des IKG eine besondere Überraschung! Sie konnten zum ersten Mal an der Schule in Kontakt treten mit der Sprache unseres wichtigsten Nachbarns, Frankreich. Zu diesem Zweck machte eine junge französische Studentin, Mlle Léa Chouin, mit ihrem FranceMobil in der Lechstraße Halt. FranceMobil ist eine Initiative des Deutsch-französischen Jugendwerks, der französischen Botschaft, des Institut Français (dem französischen Pendant zum deutschen Goethe-Institut) und verschiedener Stiftungen. Ziel ist, deutsche Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen für Sprache und Kultur unseres Nachbarlandes zu begeistern. Der Kontakt zwischen Mlle Chouin und den zehn- bis elfjährigen Schülerinnen und Schülern war in Windeseile hergestellt. Innerhalb von 40 Minuten lernten die Kinder auf spielerische Weise, mit Bildimpulsen und Bewegungsübungen, die verschiedenen Arten, sich auf Französisch zu begrüßen, sich vorzustellen, mehrere Farben und Sportarten kennen. Am Ende der Stunde hatten sie sich erstaunlich viele davon gemerkt, und auch die Aussprache war schon recht gut! Ein perfekter Einstieg in eine hoffentlich lange andauernde Neugier auf Frankreich und Freude an seiner Sprache! Mehr …


Vortrag über EZB und Deutsche Bundesbank für die WR-Schüler der Q12
(Mon) „Aufgaben von EZB und Bundesbank sowie Geldpolitik des Eurosystems in der Praxis“ – so lautete das Thema des Vortrags, den Herr Wahl von der Hauptverwaltung Bayern der Deutschen Bundesbank am 16.01.2019 in der IKG-Aula vor ca. 60 Schülerinnen und Schülern der drei Q12-WR-Kurse hielt. In einem informativen und sehr engagiert vorgetragenen Referat spannte Herr Wahl in 90 Minuten den Bogen von der Kernaufgabe der EZB, nämlich Sicherung der Geldwertstabilität und Bekämpfung von Inflation, über die Banken- und Eurokrise bis hin zu aktuellen politischen bzw. wirtschaftlichen Problemen wie dem Brexit oder den vom US-Präsidenten Trump provozierten Handelskonflikten. Ausführlich ging er v.a. auf die Themenbereiche Ursachen und Folgen der Nullzinspolitik, umstrittenes Anleihenaufkauf-Programm der EZB, gefährliche Staatsverschuldung in der EU und Hindernisse beim Wirksamwerden geldpolitischer Maßnahmen der EZB in der Praxis ein. Gerade diese praktischen Informationen aus erster Hand ließen den Vortrag für die Zuhörer zu einer kurzweiligen und interessanten Vertiefung des bisherigen Fachunterrichts werden. 

 

Elternbeirat, SMV und AG Eine Welt unterstützen Schulprojekt in Uganda mit 1.700 €
(Hol) Am Mittwoch, 20.02., referierten Renate Blank vom gemeinnützigen Verein Hand in Hand für Uganda e.V. und Katja Dietrich vom Eine Welt Förderkreis Windach e.V. vor den Schülerinnen und Schüler der achten Jahrgangsstufe über die Arbeit des Vereins für die Butale Mixed Primary School und kamen anschließend mit den sehr interessierten Jugendlichen ins Gespräch. Im Rahmen dieser Veranstaltung kam es auch zu der Spendenübergabe in Höhe von 1. 500 €, den Frau Triller zusammen mit einem Vertreter der SMV Frau Blank überreichte. Dieser Betrag konnte von den Mitgliedern der AG Eine Welt, vertreten durch Florian Montag, durch den Verkauf von Schul-T-Shirts und dem schon traditionellen Bananenfußball-Torwandschießen auf 1700 Euro aufgestockt werden. Seit Jahren unterstützen diese Einrichtungen unserer Schule in Kooperation mit dem Eine Welt Förderkreis Windach e.V. mit einem Teil des Reinerlöses vom Weihnachtsbazar ein Schulprojekt in Uganda. So konnten dort in der Vergangenheit an der Butale Mixed Primary School mit IKG-Spendengeldern ein Wassertank finanziert, notwendige Reparaturen am Schulgebäude gemacht und die Schulspeisung unterstützt werden. Die Spendensumme fließt dieses Jahr in die dringend notwendige Renovierung von weiteren Klassenzimmern, um etwa Fußböden in die Räume einzubauen. Weitere Informationen zu dem gemeinnützigen Verein finden sich hier 


Unterstufe erfolgreich bei der 58. Matheolympiade 2018/19
(Abe) "Wie schön, dass ihr die erfolgreiche Tradition unserer Schule bei den Wettbewerben in Mathematik aufrecht erhaltet", lobte Schulleiterin Ursula Triller die Preisträger. Emma Somieski (6c) errang einen ersten Platz, Antonio Arigliano (7c) einen zweiten Platz und Moritz Etzkorn (6a) sowie Lilian Reiter (6c) einen dritten Platz bei der zweiten Runde der aktuellen Mathematik-Olympiade. Zusammen mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden sie in der Schulbibliothek von Ursula Triller persönlich geehrt. Nun gehts für Emma, Moritz und Lilian zur 3. Runde an die Universität Augsburg, für Antonio nach Würzburg. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg! Mehr …


„Into Orbit“ – Das Team RobotIKG erstmals bei der First Lego League
(Rol) Unsere RobotIKGer können mehr als stolz sein: Ein halbes Jahr harter Arbeit lag hinter ihnen, als sie sich Mitte Januar nach Nürnberg aufmachten, um dort erstmals bei der First Lego League teilzunehmen und auf Anhieb den Gesamtplatz 7 zu erreichen. Beim diesjährigen Wettbewerb "Into Orbit" drehte sich alles um das Thema Weltraum. Neben Bau und Programmierung des zum Lösen diverser Aufgaben nötigen Roboters musste sich das Team auch mit einer selbstgewählten Forscherfrage auseinandersetzen. In einer die Jury beeindruckenden Präsentation erörterten die jungen RobotIKGer das Problem des Weltraumschrotts. Anerkennung erfuhren unsere Schüler auch in der Kategorie "Teamwork", in der sie den dritten Platz belegten. Die Teilnahme an der First Lego League war für alle ein hochmotivierendes Erlebnis. Ein ganz großer Dank gilt der Wilhelm-Stemmer-Stiftung, mit deren großzügiger finanzieller Unterstützung z.B. die hohen Anmeldegebühren, die Buskosten für die Fahrt nach Nürnberg, die Kosten für das Spielbrett, diverse Kleinteile und die Kosten für die T-Shirts beglichen werden konnten. Der Kurs RobotIKG unter der Leitung von Tanja Roller steht Schülerinnen und Schülern ab Jahrgangsstufe 6 offen. Mehr …


Verabschiedung der Flüchtlingsklassen am IKG
(Tri) Zum Ende des Halbjahrs verlassen uns die Flüchtlingsklassen am IKG. Drei Jahre lang haben sie das Bild unseres Schulalltags geprägt. Die Beruflichen Schulen Landsberg hatten uns im Schuljahr 2015/16 aus Gründen der Raumnot um eine Kooperation gebeten, die wir gern eingegangen sind. Zwischenzeitlich wurden am Ignaz-Kögler-Gymnasium in vier Klassen jugendliche Flüchtlinge unterrichtet, zuletzt waren es nur noch zwei. Nun stehen den Beruflichen Schulen wieder eigene räumliche Kapazitäten zur Verfügung, so dass sie all ihre Flüchtlingsklassen im eigenen Gebäude unterrichten können. Mit einem kleinen Imbiss verabschiedeten sich die Kollegen der Beruflichen Schulen Landsberg von den Lehrkräften und der Schulleitung am IKG und bedankten sich für die unbürokratische und freundschaftliche Kooperation. Auch wir sagen Danke: Es war uns eine Freude und hat unser schulisches Leben in vielfältiger Weise bereichert!


Frühzeitige Orientierung - Studienfeldbezogene Beratungstest für die Schülerinnen und Schüler der Q 11
(Göt) Nahezu vollständig nutzten die Schülerinnen und Schüler in der Q 11 Mitte Februar ein besonders Angebot der Bundesagentur für Arbeit: Diejenigen, die sich für ein bestimmtes Studienfach interessieren, aber nicht sicher sind, ob dieses Fach auch ihren Fähigkeiten entspricht, konnten sich einem etwa zweistündigen Test unterziehen. Die Aufgaben der studienfeldbezogenen Beratungstests sind auf fachtypische Problemstellungen zugeschnitten und in fachbezogene Inhalte gekleidet. Diese Tests stellen in gewissem Sinn “Arbeitsproben“ dar, indem sie die Möglichkeiten bieten, sich bei der Bearbeitung der jeweiligen Bereiche selbst zu erproben und sich gleichzeitig über die typischen Anforderungen des jeweiligen Studiums zu informieren. Es können so die Studienbereiche Naturwissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Informatik/Mathematik, Philologische Studiengänge und Jura erfasst werden. Im Anschluss an die Tests wurde jedem einzelnen Teilnehmer sein Ergebnis in einem persönlichen Auswertungsgespräch vom psychologischen Dienst der Agentur für Arbeit rückgemeldet.


Urkunden für gut gelungene Arbeiten beim Wettbewerb „Experimente antworten“
(Müw) Beim Wettbewerb „Experimente antworten“, der heuer ja zum ersten Mal an unserer Schule in Form einer Arbeitsgemeinschaft angeboten wird, beteiligen sich 10 Schülerinnen und Schüler. Der Wettbewerb wird ausgerichtet durch das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung in München. Dreimal pro Schuljahr wird den Schülerinnen und Schülern eine Experimentieraufgabe zu einem naturwissenschaftlichen Phänomen gestellt, die diese mithilfe von Alltagschemikalien und -geräten aus Drogerie und Baumarkt bewältigen können. Für gut gelungene Arbeiten erhalten die Teilnehmer als Anerkennung eine Urkunde. Im ersten Durchgang konnten sich die Schüler Daniel Bauer und Jonas Huber aus der Klasse 6a sowie Maike Fischer (6b) und ein weiteres Mädchen der Jahrgangsstufe 6 über eine solche Auszeichnung freuen. Die Urkunden wurden den Kindern von Frau Triller in der Klassenstunde am 14. 2. persönlich überreicht.


„Die Geheimnisse des schönen Leo“ - Geschichte einmal anders erzählt
(Fis) Am 19.02.2019 stand für die Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Jahrgangsstufe eine Filmvorführung im Olympiakino auf dem Programm. Bereits der Titel des Films, „Die Geheimnisse des schönen Leo“, machte neugierig. Eine Besonderheit war zudem die Anwesenheit des Regisseurs und ehemaligen IKG-Schülers Benedikt Schwarzer. Der Film, der auch die Familiengeschichte des Autors beleuchtet, führt auf eine Reise in die Vergangenheit, die bis in die Anfangsjahre der jungen Bundesrepublik reicht. Damit wird eine Zeit dem Zuschauer näher gebracht, die in ihrer Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit immer wieder für Überraschungen sorgt und neue Erkenntnisse zulässt. Gerne nutzten die Jugendlichen, die interessiert die Geschehnisse im Film verfolgten, die Gelegenheit, im Anschluss an die Vorführung mit dem Regisseur ins Gespräch zu kommen. Benedikt Schwarzer sei an dieser Stelle noch einmal herzlich für seine Bereitschaft gedankt, bei dieser Schulveranstaltung anwesend zu sein. „Die Geheimnisse des schönen Leo“ ist zweifelsohne ein sehenswerter Film, der die jungen Zuschauer ebenso ansprach und fesselte wie die begleitenden Lehrkräfte.


 

Herausgeber: Direktorat des Ignaz-Kögler-Gymnasiums
Lechstraße 6, 86899 Landsberg am Lech
Tel.: (0 81 91) 65 71 08 - 0; Fax: (0 81 91) 65 71 08 - 65
E-Mail: sekretariat@ikg-landsberg.de; Homepage: www.ikg-landsberg.de
Redaktion: Mechthild Wand