Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Kontakt&Service IKG-INFO ONLINE Archiv ab September 2010 IKG-Info online-2017_18 Ausgabe 3
25.03.2018


 

IKG-Info online

Aktuelle Informationen aus dem Schulleben
 

2017/18 - Ausgabe 3



 

Vorbild

 

„Früher gab es das nicht. Da hätte sich keiner so etwas erlaubt!“ Ich gebe zu, dass ich hin und wieder diese Sätze sage oder denke! Wobei mir bewusst ist, dass Erwachsene zu allen Zeiten der Meinung waren, in ihrer eigenen Jugend wäre alles anders, ja, besser gewesen.

In der Tat: Die Zeiten haben sich geändert und ändern sich. Neue Generationen entwickeln neue Lebensweisen. Auch Wertvorstellungen ändern sich: Was früher unmöglich gewesen wäre, wird heute nicht mehr als anstößig empfunden. Was nicht heißt, das alle Veränderungen gut sind.

Ursachen für die Veränderungen sind meist schnell gefunden: der Zeitgeist, die Medien. Medien können aber nur existieren, wenn das, was sie anbieten, auch angenommen wird. Und der Zeitgeist wird von denen gemacht, die das Sagen haben – nicht von den Kindern und Jugendlichen, sondern von Erwachsenen.

Die Erwachsenen sind es, die den Kindern zeigen, was heute gilt – im Positiven wie im Negativen: durch ihr Reden, aber mehr noch durch ihr eigenes Handeln und Tun.

Wir können uns nicht aussuchen, ob wir ein Vorbild sein wollen. Wir sind es, so oder so!

Ursula Triller, Schulleiterin

 


 

 

Termine

 

Unsere aktuellen Termine finden Sie auf der Startseite unserer Homepage www.ikg-landsberg.de

  

 

 

Vorankündigungen

 

Secret Superstar – die musischen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 laden zu ihrem Musical ein: Donnerstag, 12.04.2018, 18.00 Uhr
(Fla / Man) Iim Rahmen der Projektstunde des musischen Zweigs entstand die Idee, ein selbstgeschriebenes Musical aufzuführen. Der Traum, durch eine Castingshow zum Star zu werden, über Nacht groß ´rauszukommen, als Musiker eine große Karriere zu starten: Diese und noch mehr Gedanken sind in das Skript des Musicals mit eingeflossen.
Die Grundidee der Schülerinnen war es, dass jede einzelne ihre ganz persönlichen Stärken auf und hinter der Bühne einbringen und zeigen kann. So entstand eine bunte Mischung aus klassischen Musikbeiträgen, Popsongs und selbstkomponierten Stücken, sowie Schauspiel und Tanzbeiträgen, die in eine Storyline eingebettet ist, welche uns auch hinter die Kulissen einer Castingshow blicken lässt. Wer wird der „Secret Superstar“ des Abends?
Lassen Sie sich überraschen, wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Würdigung ehrenamtlicher Tätigkeiten von Schülerinnen und Schülern
(Tri) Wer sich engagiert, bestimmt und gestaltet die Gegenwart und die Zukunft unserer Gesellschaft aktiv mit. Ehrenamtliche Tätigkeit und freiwilliges Engagement sind deswegen unverzichtbar. Sie anzuregen und zu fördern gehört zu den erzieherischen Aufgaben der Schule. Dazu trägt die ausdrückliche Anerkennung des Einsatzes der Engagierten wesentlich bei. In einem Beiblatt zum Jahreszeugnis findet schon seit langem die ehrenamtliche Tätigkeit von Schülerinnen und Schülern ihre Würdigung. In Frage kommt hier nicht nur ein entsprechender Einsatz im schulischen, sondern auch im sozialen und karikativen sowie kulturellen Bereich, Engagement in der freien Jugendarbeit, im sicherheitsrelevanten Ehrenamt (Freiwillige Feuerwehr, THW, Rettungsdienste, etc.), im Sport, im Natur- und Umweltschutz etc. Ehrenamtlich tätige Schülerinnen und Schüler bzw. – bei Minderjährigkeit - deren Erziehungsberechtigte werden ermuntert, sich nicht zu scheuen bis zum 24.06.2018 im Schulsekretariat ein entsprechendes Beiblatt zum Jahreszeugnis zu beantragen. Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus hat dazu ein neues Formblatt herausgegeben, das im Sekretariat erhältlich ist oder unter http://stmuk-cm.bybn.de/eltern/was-tun-bei/rechte-und-pflichten/bekanntmachungen.html heruntergeladen werden kann.

 

Boys‘ Day – Girls‘ Day am 26. April 2018
(Wan) Ende April ist es wieder soweit: Interessierte Achtklässler des Ignaz-Kögler-Gymnasiums haben die Möglichkeit sich im Rahmen des Berufsvorbereitungskonzepts der Schule für einen Tag vom Unterricht freistellen zu lassen, um ein Angebot der bundesweit agierenden Aktion „Boys‘ Day – Girls‘ Day“ wahrzunehmen. Ziel dieses „Zukunftstages“ ist es, Geschlechterklischees in der Berufswelt entgegen zu treten und Einblicke in eher untypische Berufsfelder zu ermöglichen. Während den Jungen an diesem Tag zahlreiche Schnupperpraktika aus dem Bereich Erziehung, Soziales und Dienstleistungen offen stehen, können sich Mädchen einmal in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften, Handwerk und IT umsehen. Angebote in erreichbarer Nähe finden sich unter www.girls-day.de bzw. www.boys-day.de


Herzliche Einladung zum 2. Allgemeinen Elternsprechtag!
(Tri) Am Donnerstag, den 26. April 2018, findet von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr am Ignaz-Kögler-Gymnasium der 2. Allgemeine Elternsprechtag statt, zu dem wir alle Eltern und Erziehungsberechtigten ganz herzlich einladen. Die Anmeldung zu den Sprechzeiten der Lehrkräfte erfolgt in der Woche zuvor über ESIS. Bitte beachten Sie dazu das Elternschreiben, das nach den Osterferien per ESIS ausgegeben wird. Aktuelle Elternschreiben können auch über unsere Homepage abgerufen werden:
http://www.ikg-landsberg.de/kontakt-und-service/elternbriefe
Ein Übersichtsplan über die Raumverteilung findet sich am Elternsprechtag in der Eingangshalle unserer Schule am Digitalen Schwarzen Brett, wo sie ggf. auch über kurzfristige Erkrankungen informiert werden. Die Listen mit den Sprechzeitbelegungen hängen wie gewohnt an den Zimmertüren aus. Bitte beachten Sie, dass die Sprechzeiten am Elternsprechtag jeweils auf fünf Minuten begrenzt sind. Sollte sich herausstellen, dass Bedarf für ein ausführlicheres Gespräch besteht, stehen die Lehrkräfte dazu selbstverständlich weiter in deren wöchentlichen Sprechstunden zur Verfügung. Während des Elternsprechtags werden auch Vertreter des Elternbeirats zum Gespräch zur Verfügung stehen. Für das leibliche Wohl sorgen die Schülerinnen und Schüler der Q12.



 

Meldungen


Redaktionsbesuch des P-Seminars „Zeitungsjournalismus“ und der Klasse 8c im Medienzentrum der Augsburger Allgemeine
(Hol) Von hohem journalistischem Ethos und wirtschaftlichen Zwängen wusste die Leiterin der Günther-Holland-Journalistenschule, Stefanie Sayle, den Schülerinnen und Schülern des P-Seminars „Zeitungsjournalismus“ und der Klasse 8c zu berichten, die sich unter der Leitung von Andreas Hollick und Carolin Fronius am 19.12.2017 zu einer gemeinsamen Exkursion ins Medienzentrum der Augsburger Allgemeine aufgemacht hatten. Dass ein guter Journalist sich nicht in den Mittelpunkt stellen dürfe, sondern die Aufgabe habe, intensive Recherche zu betreiben und dem Leser möglichst objektiv die Informationen zur Verfügung stellen, wurde schnell deutlich. Daneben sind Mut zum Hinterfragen der Dinge und natürlich guter Schreibstil Voraussetzungen für guten Journalismus. Die Exkursionsteilnehmer erfuhren u.a. auch, welche Herausforderungen das digitale Zeitalter für den Printjournalismus mit sich bringt, bevor sie abschließend zu einer spannenden Tour durch die Produktionsstätte mit vollautomatisierten Druckmaschinen aufbrachen. Mehr …


„Es gibt nichts, was es nicht gibt“ – Vernissage des W-Seminars Kunst
(Sti) Punk Art, Eat Art, Nouveau Réalisme, Tachismus, Drip Painting, Art Brut, Triadisches Ballett, Heroische Landschaft… Tinguely, Burri, Spoerri, Wols, Pollock, Dubuffet, Schlemmer, Poussin, Salgado… Es muss keiner an sich zweifeln, wenn er mit diesen Begriffen und Namen nichts anzufangen weiß. Dafür sind sie zu speziell und im Schulleben in der Regel W-Seminaren vorbehalten, wo man sich gern mal vom Allgemeingültigen entfernt und gezielt unbekannteres Terrain beackert. So geschehen auch heuer wieder im W-Seminar Kunst unter dem Motto ‚Kunst im Kontext‘. Am 1. Februar 2018 präsentierten die jungen Künstler unserer Schule ihre ideenreichen Arbeiten einem breiten, sehr interessierten Publikum. Mehr …

 

Inszenierte Fotografie / Street Photographie - Vernissage P-Seminar Fotografie
(See) Ein Bild zu machen, 100 oder 1000, alles kostet gleich viel: nämlich nichts. Die Bilder landen auf Speicherkarten, auf Festplatten, irgendwo im Netz. Auf dem digitalen Müllhaufen unserer Zeit. 95 Millionen werden allein auf Instagram hochgeladen, täglich. Keine Magie des entscheidenden Augenblicks mehr. Das P-Seminar Fotografie zeigte auf seiner Abschlusspräsentation Mitte Januar, um was es eigentlich gehen sollte: um einen klaren Blick, eine klare Überlegung: Schwarz / Weiß, Farbe, Ausschnitt, Belichtung, Komposition, Idee usw... Klick! Ums Knipsen geht es nicht. Es geht darum, zweihundert Mal weniger auf den Auslöser zu drücken. Klick! Um was geht es im Leben - um Klarheit, Einfühlungsvermögen, Phantasie, die Fähigkeit Entscheidungen zu treffen... , das brachten die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars mit sehr unterschiedlichen Ansätzen und Konzepten eindrucksvoll auf den Punkt - Klick! Mehr…

 

IKG-Team „Börsen Banditos“ belegt beim Planspiel Börse der Sparkassen 1. Platz
(Wan) Beim jährlich stattfindenden Planspiel Börse der Sparkassen konnte das Schüler-Team der Klasse 9b mit dem wilden Namen „Börsen Baditos“ sein Startkapital von 50.000 Euro auf 52.571,43 Euro erhöhen. Damit belegten Thomas Arnold, Moritz Geißler, Sebastian Pientschik sowie ein weiterer Schüler ihrer Klasse den 1. Platz in der Depotgesamtwertung und wurden von der Sparkasse Landsberg-Dießen für diese tolle Leistung zur zentralen Siegerehrung Anfang Februar ins CINEPLEX Penzing eingeladen. Dort konnten sie sich im Anschluss bei dem Kinofilm „HotDog“ mit Til Schweiger, Matthias Schweighöfer und Heino Ferch amüsieren und für Popcorn und Getränke waren natürlich auch gesorgt. Herzlichen Glückwunsch! Mehr …

 

Schülerinnen des P-Seminar Spanisch entwickeln ein Lernspiel
(Far) “Pueda de flor“ (Blumenrad) haben Anna Schadl, Ramona Wiedemann und Emilia Schmidt vom P-Seminar Spanisch ihre Kreation genannt, mit der Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe „spielend Spanisch lernen“ können. Der erste Spieler, dem es gelingt, durch richtiges Beantworten von Fragen seine Spielfigur mit allen sechs Wissensecken zu füllen und dann im Zentrum des Rades die letzte Frage korrekt zu beantworten, hat das Spiel gewonnen. Unter anderen wurde das ansprechend gestaltete Brettspiel von der Kauferinger Druckerei „Druck-Art“ gesponsert, die es auch produzierte. Das Design stammt von der Auszubildenden für Mediengestaltung Franziska Geiger. Mehr …


Geigenvirtuosin Prof. Lena Neudauer begeistert Publikum in vollbesetzter IKG-Aula
(Hem) Das Schulmusikerorchester der Münchner Hochschule für Musik war erneut der Einladung der Fachschaft Musik gefolgt und gab am ersten Februarsonntag in der brechend vollen Aula unserer Schule ein Konzert, in dessen Vorfeld unser Schulorchester auftreten durfte und eine Bearbeitung des ersten Satze aus Franz Schuberts Sinfonie Nr. 8 präsentierte. Das Schulmusikerorchester spielte im Anschluss Igor Strawinskys „Pulcinella-Suite“. Unbestrittener Höhepunkt des Abends war das Violinkonzert D-Dur von Ludwig van Beethoven, bei dem die Geigenvirtuosin Prof. Lena Neudauer durch ihr grandioses Spiel begeisterte. Mehr …

 

 

Elternbeirat und SMV unterstützen Schulprojekt in Uganda mit 1.410 €
(Tri) Traditionsgemäß spenden der Elternbeirat und die SMV einen Teil ihres Erlöses vom letzten Weihnachtsbazar dem Eine-Welt-Förderkreis Windach e.V. Erneut fließt das Geld in ein Schulprojekt in Afrika, das der Förderkreis in Kooperation mit „Hand in Hand für Uganda“ unterstützt. Der Reinerlös des Weihnachtsbazars 2017 lag bei 3181,50 €. Während wieder 25% an den Elternbeirat und 35% an die SMV für die Arbeit dieser schulischen Gremien gehen, konnten 40% davon aufgerundet zu 1410,-€ gespendet werden. Gern nahm Susanne Hanfland vom Eine-Welt-Förderkreis Windach e.V. den symbolischen Scheck aus den Händen der Schülersprecher Klara Lübkert, Max Leng und Matthias Weixler sowie der Elternbeirätin Bettina Dörr und Schulleiterin Ursula Triller entgegen. Mehr …


Die Unterstufe liegt vorn! – Unsere Preisträger in den aktuellen Wettbewerben Mathematik
(Abe) Es waren durchaus knifflige Aufgaben, die in der zweiten Runde der Mathe-Olympiade zu bewältigen waren. Aber unsere sieben Preisträger aus der Unterstufe schafften dies mit Bravour: Emma Somieski (5c) und Dmitry Plesunov (7c) errangen einen 1. Preis, Lilian Reiter (5c) konnte neben einem weiteren Kind ihrer Klasse einen 2. Preis erzielen, Moritz Etzkorn (5a) und Natalie Leubold (6b) kamen auf Platz 3. Im Landeswettbewerb Mathematik war Dimitry Plesunov ebenfalls erfolgreich: Hier wurde er mit einem 3. Preis ausgezeichnet, ebenso wie Laura Sauer (9b). Stellvertretend für unsere Mathe-Asse nahmen Dimitry und Natalie die Auszeichnungen durch Schulleiterin Ursula Triller entgegen. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg! Mehr…

Unterstufenparty zum Fasching
(SMV) Bunt kostümierte kleine Jecken ziehen nach Anbruch der Dunkelheit in die Schule: die Faschingsparty für die Unterstufe geht los! Zu den Beats und grandiosen Lichteffekten unserer Jungs von der AG Veranstaltungstechnik heizte Ende Januar die SMV tüchtig ein und sorgte für viel gute Laune bei unseren jüngsten Schülerinnen und Schülern. Die Party war ein voller Erfolg, die Stimmung super und so freute sich die SMV über den gelungenen Abend.


Shakespeare mal anders
(Rob) Im Februar hatten die Englischschülerinnen und -schüler der Q12 die Chance,
das Shakespeare – Drama „Richard III“ einmal von einer anderen Seite kennenzulernen. Beim Workshop zu dem Stück boten die Theaterpädagogen vom “Jungen Resi” München den Jugendlichen im Rahmen des Unterrichts die Gelegenheit, sich spielerisch in die Gedankenwelt der Hauptpersonen des Stückes einzufühlen. Ob ihnen das gut gelungen war, konnten die Schüler eine Woche später sehen: Die Oberstufenkurse fuhren zur Aufführung des Stückes nach München ins Residenztheater und bekamen eine recht drastische, aber eindrucksvolle Inszenierung geboten.


Hervorragende W-Seminararbeit Geschichte zur Hexenverfolgung in Bayern
(Pol) In einer sehr ansprechenden Seminararbeit im W-Seminar Geschichte kam die Schülerin Emilia Schmidt (Q12) zu äußerst interessanten Ergebnissen, die sie in einer makellosen Präsentation dem Kurs vorstellte. Damit erfüllte sie zwei wichtige Kriterien, um sich als Vertreterin unserer Schule für den Preis des Bayerischen Clubs zur Förderung der bayerischen Kultur zu qualifizieren. Dieser Preis wird seit dem Jahr 2000 an Abiturientinnen und Abiturienten für herausragende schriftliche Seminararbeiten vergeben, die sich aus dem gesamten gymnasialen Fächerspektrum mit Themen zur bayerischen Geschichte, Gegenwart und Kultur befassen. Emilia wird mit ihrer Arbeit über die Hexenprozesse in Bayern teilnehmen. Im Sommer 2018 wird eine Jury von Fachwissenschaftlern aus allen eingesandten Arbeiten den Landessieger bzw. die -siegerin ermitteln. Wir gratulieren Emilia zu ihrer Arbeit und drücken ihr für den Landesentscheid die Daumen!

 

Marionettentheater zeigt am IKG die Odyssee
(Rab) Das Berliner Marionettentheater Aristo funny nahm am Montag, den 5. März 2018 die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe auf die Irrfahrten des Odysseus mit. Für jeweils 90 Minuten tauchten sie in die Welt der Antike ein und begegneten zahlreichen mythologischen Gestalten bis der griechische Held am Ende seiner abenteuerlichen Reisen endlich wieder seine Heimat erreichte. Dabei begegneten ihnen so bekannte Gestalten der griechischen Mythologie wie der menschenfressende Kyklop Polyphem, die Zauberin Kirke, der Meeresgott Poseidon mit dem Dreizack und die Nymphe Kalypso. Als der Held Odysseus endlich nach 10 Jahren Irrfahrt seine Heimat Ithaka erreicht, kann er gerade noch verhindern, dass Freier seine Frau Penelope zur Heirat drängen und seinen Sohn töten. Nach der Aufführung stellten sich die Puppenspieler den Schülerinnen und Schülern vor, beantworteten Fragen und gewährten einen Blick hinter die Kulissen. Der Förderverein unserer Schule hat die Aufführung, die im engen Zusammenhang mit dem Lektüre- und Geschichtsunterricht der Unterstufe steht, finanziell unterstützt. Dafür herzlichen Dank! Mehr…

 


 


Herausgeber: Direktorat des Ignaz-Kögler-Gymnasiums
Lechstraße 6, 86899 Landsberg am Lech
Tel.: (0 81 91) 65 71 08 - 0; Fax: (0 81 91) 65 71 08 - 65
E-Mail: sekretariat@ikg-landsberg.de; Homepage: www.ikg-landsberg.de
Redaktion: Mechthild Wand