Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Beratung&Förderung Koordinatorin für berufliche Orientierung (KBO) „Unterrichtsmodul zur Beruflichen Orientierung“ in Jahrgangsstufe 9

„Unterrichtsmodul zur Beruflichen Orientierung“ in Jahrgangsstufe 9

Innerhalb des „Gesamtkonzepts zur Beruflichen Orientierung“ des neunjährigen Gymnasiums in Bayern stellt das „Unterrichtsmodul zur Beruflichen Orientierung“ in Jahrgangsstufe 9 ein wichtiges Element dar. Hier finden Sie einige Informationen zur Umsetzung des Unterrichtsmoduls am Ignaz-Kögler-Gymnasium.

Durch das „Gesamtkonzept zur Beruflichen Orientierung“ sollen die jungen Menschen in ihrer Berufsfindungskompetenz gestärkt werden, sodass sie eigenständig eine reflektierte Berufswahlentscheidung treffen können. Dabei spielt auch die Einbeziehung externer Partner eine wichtige Rolle, z. B. im Rahmen eines Praktikums.

Das „Unterrichtsmodul zur Beruflichen Orientierung“ ist genauso wie ein Praktikum in Jahrgangsstufe 9 des neunjährigen bayerischen Gymnasiums fest verankert. Ziel dieses Moduls ist es, die Schülerinnen und Schüler gezielt auf das Praktikum hinzuführen und sie inhaltlich bei der Vorbereitung, Suche, Durchführung und Nachbereitung zu begleiten.

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich im Rahmen des Moduls mit ihrer Persönlichkeit sowie ihren Lebensvorstellungen auseinander, um Orientierungspunkte für ihren Berufswahlprozess zu gewinnen. Dabei reflektieren sie auch Einflüsse ihres persönlichen Umfelds, um passende Berufsfelder für sich zu finden. Diese Berufsfindungsprozesse dokumentieren sie über den gesamten Zeitraum hinweg in Form eines Portfolios.

Der Unterricht im Rahmen des „Moduls zur Beruflichen Orientierung“ in Jahrgangsstufe 9 wird von unseren Lehrkräften für Wirtschaft und Recht durchgeführt. Es werden keine Leistungsnachweise erhoben, das Zeugnis enthält aber eine Bemerkung darüber, mit wie großem Erfolg der Schüler/die Schülerin am Modul teilgenommen hat. Frau Dr. Farrokhzad, unsere Koordinatorin für berufliche Orientierung (KBO), integriert das Modul in unser schulspezifisches Curriculum.

Am IKG wird das „Unterrichtsmodul zur Beruflichen Orientierung“ in Jahrgangsstufe 9 in insgesamt fünf Blöcken am Nachmittag durchgeführt, die jeweils unterschiedliche Schwerpunkte haben. Die ersten vier Blöcke bereiten die Schülerinnen und Schüler auf das Praktikum in der Woche vor den Osterferien vor, der fünfte Block schließt sich als Nachbereitungssitzung an das Praktikum an.

Abschließend ein grafischer Überblick zur Umsetzung des „Unterrichtsmoduls zur Beruflichen Orientierung“ in Jahrgangsstufe 9 am IKG:

 


 

Artikelaktionen