Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Unterricht Seminarfächer Seminare 2016-2018 W-Seminar Kunst: Kunst im Kontext

W-Seminar Kunst: Kunst im Kontext

Die Kunst ist universell, geht also von jeher mit anderen wissenschaftlich-rationalen, handwerklich-praktischen oder sonstigen lebensnahen Disziplinen interaktive Beziehungen ein, die über sie zu einem bildnerischen Ausdruck gebracht werden. Dabei könnte man bis in die Anfänge der Menschheit (Höhlenmalerei) zurückgehen. Zeitlich nähere Bezüge finden sich in der Renaissance am Beispiel des Uomo universale (Musterbeispiel: Leonardo da Vinci) oder in den zwei zurückliegenden Jahrhunderten, insbesondere im 20. Jh. mit der Kernthese "Kunst ist Leben". Nach dem Motto "Es gibt nichts, was es nicht gibt" finden die Schülerinnen und Schüler dieses Seminars mit ihren eigenen, ganz individuellen Interessensschwerpunkten Anknüpfungspunkte an die Kunstauffassungen und Stilrichtungen einschlägiger Künstler und bringen ihre Gedanken und praktischen Umsetzungen damit in Verbindung.

"Es gibt nichts, was es nicht gibt" - Kunst im Kontext
Das W-Seminar Kunst 2016/18 stellt in einer Vernissage seine praktischen Arbeiten vor
Kontext1 HP.JPG
 
Kontext2_HP.JPG
 
Kontext3_HP.JPG
 
Kontext4_HP.JPG
 
Kontext5_HP.JPG
 
Kontext6_HP.JPG
 
Kontext7_HP.JPG
 
Kontext8_HP.JPG
 
Artikelaktionen