Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Unterricht Seminarfächer Seminare 2015-2017 P-Seminar Deutsch: Bring die Stadt zum Lesen!

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Landsberger Kinderbuchautor Dirk Walbrecker entführt die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen ins Reich der Phantasie - eine Initiative unseres P-Seminars "Bringt die Stadt zum Lesen"

Walbrecker HP1.JPGAm 10. und 11. Januar 2017 war dies am IKG der Fall. Aus einer alten, vollbepackten Tasche entkamen Schwebebahn fahrende Elefanten und „Spacy Spacy“ Außerirdische, Handygeister und lebensgroße Raupen, hinter denen das Schicksal einer „Rätselhaften Verwandlung“ steckt, und bevölkerten neben knapp 200 Schülern der fünften und sechsten Jahrgangsstufe jeweils zwei Stunden lang die Aula der Schule.
Es war jedoch nicht der tollpatschige Magizoologe Newt Scamander, der sich hinter der Invasion der Fabelwesen verbarg, Walbrecker HP4.JPGsondern der sympathische Landsberger Kinderbuchautor Dirk Walbrecker, der der Einladung des P-Seminars „Bringt die Stadt zum Lesen“ bereitwillig gefolgt war und an den beiden Tagen die Schüler im Rahmen von zwei Lesungen aus den oben genannten Büchern ins Reich der Phantasie entführte und ihnen darüber hinaus einen lebendigen Einblick in seinen Werdegang und sein Leben als Autor gab.Walbrecker HP3.JPG
So begegneten die Fünftklässler die Protagonistin Lucia, die, seit ihre Eltern in Australien verschollen sind, bei ihren Großeltern lebt. Mitten in der Nacht trifft sie im gefährlichen Tiefmoor den Jungen mit dem seltsamen Namen „Spacy Spacy“, der bei jeder Tages- und Nachtzeit eine Sonnenbrille trägt und äußerst seltsam spricht, aber dem Mädchen anscheinend bei der Suche nach seinen Eltern einen Schritt weiterhelfen kann. Die Sechstklässer wiederum litten mit dem Jungen Greg, der nach seiner rätselhaften Verwandlung in eine Raupe auf der Flucht vor den Medien um ein lebenswertes Leben kämpft und dabei erfahren muss, wer wirklich seine Freunde sind.
Es war nicht überraschend, dass der Autor am Ende mit allerlei Fragen überhäuft wurde, denen er sich auch bereitwillig stellte, sodass die Schüler viel über die Entstehung eines Buches von der Schreibidee bis zur Illustration dazulernen konnten. Wer wollte, konnte sich zur Erinnerung an den Ausflug in der Welt der Bücher noch ein persönlich signiertes Autogramm holen.

Walbrecker HP2.JPG

 

Artikelaktionen