Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Unterricht Seminarfächer Seminare 2011-2013 P-Seminar Informatik Bienenwesen im Bienenstock

Bienenwesen im Bienenstock

Honigbienen sind staatenbildende Insekten, die auf verschiedene Bereiche spezialisiert sind, und nur als Einheit überlebensfähig sind. Die Art der Honigbiene wird in drei Gruppen unterteilt: die Bienenkönigin, die auch Weisel oder Stockmutter genannt wird, die Arbeitsbienen und die Drohnen

(von links: Königin, Drohne, Arbeitsbiene)

    Bienenkönigin:

  • größtes Tier im Volk
  • einziges vollwertiges Weibchen
  • legt die Eier der Nachkommen
  • kann weder Pollen sammeln, noch Wachs produzieren ( => abhängig)
  • Lebensdauer: 3-5 Jahre

    Arbeitsbiene:

  • deutlich kleiner als die Königin
  • 40000 bis 55000 in einem Stock (im Sommer)
  • 5000 bis 10000 (im Winter)
  • Arbeitsschema (Stockpflege, Brutpflege, Wachserzeugung, Wabenbau, Nestschutz, Sammeln der Nahrung) wird in der Regel vom Lebensalter bestimmt
  • Lebenserwartung der Sommerbiene (pflegt die Brut): 3-6 arbeitsintensive Wochen
  • Lebenserwartung der Winterbiene (hat keine Brut aufgezogen): Wochen bis Monate

    Drohne:

  • männlich
  • werden von April bis Juli aufgezogen
  • riesige Augen, besonders sensible Geruchszellen
  • dürfen in jedes Volk einfliegen
  • werden mit Nahrung versorgt
  • sterben bei der Paarung
  • „Drohnenschlacht“ im Spätsommer (werden nicht mehr mit Nahrung versorgt, werden aggressiv aus dem Stock gezerrt)

Quellen:
www.mein-imker.de
www.dein-imker.de

 

 

 

 


 

Artikelaktionen