Benutzerspezifische Werkzeuge

"Junges Landsberg"

P-Seminar Bilinguale Geschichte präsentiert im Landsberger Rathaus historische Stadtzeitung

Junges LandsbergElf Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Bilinguale Geschichte präsentierten am 14. Januar 2011 im Foyer des Rathauses stolz das Ergebnis ihres P-Seminar-Projektes. In etwa eineinhalbjähriger Arbeit hatten die Seminarteilnehmer eine Stadtzeitung mit historischen Themen erstellt und konzipiert, die insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen soll.

Ausgewählte Epochen aus Landsbergs Geschichte und Geschichten aus der Stadt am Lech wurden zweisprachig (deutsch/englisch) für ein interessiertes Publikum aus dem In- und Ausland zusammengestellt. Neben der Themenauswahl soll auch die Gestaltung der Zeitung der jungen Zielgruppe gerecht werden und Lust auf Lesen und auf das Kennenlernen Landsbergs machen.

Exemplare der bilingualen Stadtzeitung sind kostenlos im Fremdenverkehrsamt erhältlich.

Ein herzlicher Dank geht an die Stadt Landsberg für ihre Unterstützung und an alle externen Partner, die mit Rat und Tat zur Seite standen: Frau Barnet (Stadtmarketing), Frau Hauff-Grimm und Frau Jacobs (Werbeagentur ais), Frau Kiefer (Leiterin des Stadtarchivs), Frau Knollmüller (Vorsitzende des Historischen Vereins), Frau Kurz (Leiterin des Fremdenverkehrsamtes), Herrn Mayer (Zeitzeugeninterview), Herrn Reim und Frau Sladek (Informationen über Landsberg in der NS-Zeit) sowie Frau Zieger (Übersetzungsarbeit) .
 

Artikelaktionen