Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Unterricht Fächer Religionslehren Aktivitäten Balsam für den Balkan

Balsam für den Balkan

Vortrag über die Rolle der katholischen Kirche im Kosovo bewegt Oberstufenschülerinnen und -schüler

Die katholische Kirche im Kosovo verzeichnet derzeit einen enormen Zulauf, und das, obwohl sie auf sich gestellt ist und von Seiten der Weltkirche keine Entwicklungshilfe bekommt. Warum dies so ist, erklärte Don Marjan Uka am 16. Oktober knapp zweihundert Schülerinnen und Schülern der 10. und 12. Jahrgangsstufe. Mit Unterstützung der Hanns-Seidel-Stiftung stellte der Priester seine Missionstätigkeit in seiner Heimat Kosovo vor. Der von ihm gegründete Verein „Prokos“ sammelt Geld- und Sachspenden für den Aufbau einer Pfarrei, die im Gebiet der Diözese Pristina liegt und zweihunderttausend Menschen umfasst. In beeindruckenden Bildern skizzierte der Seelsorger seine sozialen Projekte und lobte die wohlwollende Haltung der Regierung und der muslimischen Repräsentanten. Viele Menschen dieses Landes hätten seit der Islamisierung im 15. Jahrhundert den christlichen Glauben heimlich ausgeübt und Gottesdienste im Verborgenen gefeiert; heute verlangten viele "Kryptokatholiken" nach der Taufe und schickten ihre Kinder in den Religionsunterricht. Vor dem Hintergrund des Balkankonflikts spiele die katholische Kirche eine versöhnende Rolle in der Gesellschaft, denn sie könne zwischen Orthodoxen und Muslimen vermitteln. Die Jugendlichen würdigten Don Marjans Einsatz und seinen Vortrag mit starkem Beifall und interessierten Rückfragen.

 

Artikelaktionen