Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Unterricht Fächer Physik Aktivitäten Über extrasolare Planeten und Atmosphären - Spannendes aus der Astrophysik

Über extrasolare Planeten und Atmosphären - Spannendes aus der Astrophysik

Regionale Lehrerfortbildung "Astrophysik" am Ignaz-Kögler-Gymnasium

Babystube von Sternen.jpg"So viel Informationen, so dicht gepackt und doch so unterhaltsam und verständlich dargeboten, habe ich seit der Festkörper-Vorlesung anno dazumal nicht mehr erlebt!“- Auf begeisterte Resonanzen wie dieser stieß durchweg die regionale Lehrerfortbildung zur Astrophysik, die am Dienstag, dem 6. Oktober 2015, an unserer Schule stattfand. Eingeladen und organisiert hatte diese Veranstaltung der Fachbetreuer für Physik, Wolfgang Müller. Die Idee war, jungen Physikkollegen, Mut zu machen, auch einmal einen Kurs zu dem für die Schüler sehr attraktiven Thema  in der Q12 anzubieten.
Am Vormittag gab Wolfgang Müller seine Erfahrungen aus 25 Jahren Unterricht in Astrophysik in der Kollegstufe des G9 bzw. in der Qualifikationsphase des G8 und in vielen Wahlkursen Astronomie weiter. Die aus ganz Oberbayern West angereisten 30 Physiklehrer erhielten anhand umfangreichen Materials Impulse und Anregung zur Umsetzung des Lehrplans.
Nur für diese Fortbildung extra angereist aus Berlin kam für den Nachmittag die Wissenschaftlerin Dr. Ruth Titz-Weider vom Institut für Planetenforschung der DLR. Sie wurde von Schulleiterin Ursula Triller herzlich begrüßt. Diese wies darauf hin, dass das IKG der Astronomie allein schon durch den Namensgeber unserer Schule, dem Jesuiten Ignaz Kögler, eng verbunden sei. Der Landsberger Ignaz Kögler, dessen Grab noch heute in Peking zu sehen ist, brachte es Anfang des 18. Jahrhunderts als Hofastronom am chinesischen Kaiserhof als einziger Ausländer bis zum Mandarin.  Dr. Ruth Titz-Weider forscht seit vielen Jahren über ein Thema, das auch in der Öffentlichkeit sehr interessiert verfolgt wird – über extrasolare Planeten und Atmosphären. Durch Untersuchung der Atmosphären von Exoplaneten hofft man in naher Zukunft Leben auf fernen Planeten, die um andere Sonnen kreisen, nachweisen zu können. Die Chancen, dass unsere Generation dies noch erfahren wird, stehen sehr gut. Drei spannende Stunden berichtete sie über den aktuellen Stand der Exoplanetenforschung und konnte sich dabei einer äußerst interessierten Zuhörerschaft sicher sein. Aufgrund der durchweg sehr positiven Resonanz der Teilnehmer ist geplant, die Fortbildung auch in Zukunft wieder anzubieten. Ein schöneres Kompliment kann es für unseren rührigen Fachbetreuer Physik, Wolfgang Müller, nicht geben. Den leidenschaftlichen Astrophysiker, der es sich natürlich nicht hatte nehmen lassen, für alle Schülerinnen und Schüler die Beobachtung der Sonnenfinsternis im vergangenen Frühjahr zu organisieren, hatte Schulleiterin Triller seinerzeit spontan zum Ignaz Kögler unserer Schule gekürt. Zurecht, begeistert er doch seit vielen Jahren mit großer Hingabe, Ideenreichtum und Wissen Schülerinnen und Schüler für sein Fach.

HPAstrophysik2.JPGHPAstrophysik.JPG

 



 

__________________________________________________________________________

Bild oben: Adlernebel im Sternbild Schlange - Babystube von Sternen. Dort entstehen gerade viele neue Sterne.

 

Artikelaktionen