Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Unterricht Fächer Deutsch Aktivitäten Ein Lesefest

Ein Lesefest

Am 23. April jeden Jahres feiern deutschlandweit neben Buchhandlungen, Verlagen und Bibliotheken auch lesebegeisterte Schüler den Welttag des Buches. Die Klassen 5a und 5b besuchten aus diesem Anlass die Buchhandlung Ritzau in Pürgen.

1205_Lesefest.JPGBereits zum 16. Mal wurde deutschlandweit dieses Lesefest gefeiert, das die UNESCO 1995 ins Leben gerufen hat. Doch die Tradition ist noch viel älter: in Katalanien schenken sich die Menschen zum Namenstag von Sankt Georg Rosen, und in Barcelona ging man im vorigen Jahrhundert dazu über Bücher zu verschenken. Die Hauptstadt Katalaniens begeht an diesem Tag ein riesiges Volksfest, Bücherstände werden aufgebaut, Lesefeste organisiert. Ziel ist es, die Begeisterung für das Lesen zu teilen und anderen Menschen Freude und Lust am Lesen zu vermitteln. Nebenbei ist dieser Tag auch den großen Dichtern Cervantes, Shakespeare und de la Vega gewidmet.
Die Klassen 5a und 5b begingen diesen Tag in der Buchhandlung Ritzau in Pürgen. Manches Wissenswerte über Bücher wurde dort erfahren, der Weg von der Idee bis der Entstehung eines Buches und dessen Auftauchen in den Buchhandlungen nachgezeichnet, es konnte in den Bücherbeständen geschwelgt werden und zu guter Letzt lösten die Schülerinnen und Schüler noch ein Stationenrätsel, das nicht nur deshalb großen Spaß machte, weil das Wetter traumhaft war. Alle wurden zum Ende der spannenden Stunden noch mit dem Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ ausgerüstet. Der spannende Kurzroman "Wir vom Brunnenplatz" schildert die Abenteuer einer sympathischen Kinderbande und zeigt dabei, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt sind, um auch sehr schwierige und gefährliche Situationen gemeinsam zu meistern. – Jetzt hoffen alle noch auf einen schönen Gewinn aus dem Wettbewerb!

 

Artikelaktionen