Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Schulleben Soziales Engagement Butale Mixed Primary School in Uganda freut sich über Spende des Ignaz-Kögler-Gymnasiums

Butale Mixed Primary School in Uganda freut sich über Spende des Ignaz-Kögler-Gymnasiums

Dieser Tage erreicht uns ein Dankschreiben des Eine Welt Fördervereins Windach e.V. für die eingegangene Spende von 1.961,46€ aus dem Erlös des IKG-Weihnachtsbazars. Wie schon im Vorjahr wird damit weiter die Renovierung einer Grundschule in Uganda vorangetrieben. Das Gründerpaar des Projekts „Hand in Hand für Uganda“, Renate Blank und Thomas Langsch, die gerade von Uganda zurückgekommen sind, erzählen in ihrem Reisebericht von den Neuigkeiten aus der Butale Mixed Primary School, die uns der Eine Welt Förderkreis Windach e.V. in Auszügen zukommen lässt. Gern veröffentlichen wir hier diesen Bericht verbunden mit einem herzlichen Dank an alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, die mit ihren Beiträgen zum Weihnachtsbazar für das Aufkommen der Spendensumme gesorgt haben, so dass den Kindern in Uganda eine Basis geschafft werden kann, ein freies und selbstbestimmtes Leben zu führen.

 

Neues aus Uganda - Förderung der Butale Mixed Primary School

 

Bild1.pngBild4.png

Mit einer schriftlich ausgearbeiteten Rede, die wir als Kopie bekamen und einem Rundgang durch alle Gebäude und das gesamte Grundstück der Schule bedankte sich der Schulleiter, Francis Ssematimba, für die Unterstützung durch unseren Verein. „Die Schule litt an einem Multi-Organversagen, weil wir zu wenig Wasser, nichts zu essen und nur baufällige Gebäude hatten. Jetzt haben wir einen Wassertank, sogar einen Brunnen, wir haben eine Mahlzeit am Tag für die Kinder und dank ‚Hand in Hand‘ auch renovierte Gebäude, einen Computer und eine Kamera.“ Voller Stolz führte er uns an den neuen Brunnen, der die Trinkwasserversorgung aller Schulkinder sicherstellt. Durch die großzügige Spende einer Familie eines Kollegen aus München war der Brunnenbau sichergestellt worden.

Bild5.png

Bild3.png

 

Bild2.pngVor der Erstellung des Wassertanks gab es in der Schule gar kein Wasser. Auch die Gebäude sind inzwischen teilweise renoviert und mit richtigen Fußböden und Tafeln ausgestattet. Das Dach ist ebenso teilweise renoviert. Es bleibt aber noch viel zu tun. Die durch den Verein finanzierte Anschaffung von zwei richtigen Toren mit Netzen und das Mähen des Fußballplatzes war an diesem Tag der Anlass für ein Fußballturnier. Zwei Mädchen- und zwei Jungenmannschaften traten jeweils gegeneinander an. Als Preise hatten wir viele Schulutensilien mitgebracht und der Schulleiter hatte für jede Siegermannschaft jeweils eine Ziege gekauft. „Wenn ich jemandem eine Ziege schenke, dann bedeutet das, dass er mir am Herzen liegt“, so klärte er uns auf. Das Essen und Trinken, das wir spendiert hatten, sorgte für eine große Begeisterung bei allen Kindern und Erwachsenen und die Stimmung war grandios.

Ein weiterer Dank hierfür kam uns von dem anwesenden Landrat entgegen.

Renate Blank und Thomas Langsch von "Hand in Hand für Uganda e.V."
 

Artikelaktionen