Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Kontakt&Service IKG-INFO ONLINE Archiv ab September 2010 IKG-Info online-2017_18 Ausgabe 1
13.10.2017


 

IKG-Info online

Aktuelle Informationen aus dem Schulleben
 

2017/18 - Ausgabe 1



 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

wenn wir ein neues Kleid anziehen, möchten wir Flecken vermeiden. Wenn es über Nacht geschneit hat, setzen wir unsere Füße anders in den Schnee, als wenn er schon zertrampelt ist. Kleine Zeichen dafür, dass in uns eine Sehnsucht lebt nach dem Zauber des Anfangs.
„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben…“, heißt es in einem Gedicht von Hermann Hesse. Das gilt auch für den Schuljahresanfang: Neu zusammengesetzte Kurse und Klassen geben den Unterrichtsstunden und Fächern ein neues Gesicht. Ein neuer Stundenplan ist da, der unseren Alltag von nun an für einen längeren Zeitraum prägen wird. Die neuen Fünftklässler wandern mit großen Augen durch das Schulhaus und wecken Beschützerinstinkte.
Möglich, dass der Zauber des Anfangs bald von Routine abgelöst wird, aber diese Routine gibt auch Struktur und Sicherheit, die uns - auf ihre Weise – beschützen und zu leben und zu lernen helfen.
Kinder und Jugendliche täglich neu zu fesseln, zu begeistern, ihnen Wertmaßstäbe zu vermitteln und durch das eigene Vorbild glaubhaft zu machen – was für eine immer wieder neue, schöne und zugleich schwere Aufgabe!
Ich wünsche allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft, dass sie den Beginn dieses Schuljahres als schön und beglückend erfahren haben und dass sie öfter einmal den Mut haben, etwas Neues anzufangen – im Vertrauen auf den Zauber des Anfangs.

Ursula Triller, Schulleiterin
 

 

 

Termine

 

Unsere aktuellen Termine finden Sie auf der Startseite unserer Homepage www.ikg-landsberg.de

  

 

 

Vorankündigungen

Kommunikation leicht gemacht – das elektronische Informationssystem ESIS setzt sich am IKG durch
(Tri) Zur Optimierung und Beschleunigung des Informationsaustauschs mit den Eltern und volljährigen Schülern haben wir, auch auf vielfachen Wunsch aus der Elternschaft, am Ignaz-Kögler-Gymnasium vor zwei Jahren das elektronische Informationssystem ESIS eingeführt, das deutschlandweit an zahlreichen Schulen verwendet wird. Wer sich bei ESIS registriert hat, bekommt per E-Mail zuverlässig und zeitnah sämtliche Elternbriefe zugeschickt, kann bequem von zuhause aus online Krankmeldungen vornehmen und sich zum Elternsprechtag anmelden. Anfang des Schuljahres nahmen bereits 676 von 848 Eltern diesen für sie kostenlosen Service in Anspruch, so dass wir zuversichtlich sind, noch in diesem Schuljahr alle Eltern und volljährigen Schüler über ESIS erreichen zu können. Wer noch nicht angemeldet ist, aber beim kommenden Elternsprechtag am 29.11.2017 noch die Vorzüge von ESIS genießen möchte, sollte sich möglichst bald unter www.esis-anmeldung.de/Forms/IKGFormular.php registrieren lassen. Mehr Informationen zu ESIS hier
 

Zum Umgang mit Smartphone, Computer und Internet – Einladung zu einem Informationsvortrag am 23. Oktober 2017
(Müm) Die Themen „Smartphone, Computer und Internet“ sind aus der Lebenswelt unserer Kinder nicht mehr wegzudenken. Schon in den unteren Jahrgangsstufen haben viele Schülerinnen und Schüler eigene Smartphones und damit meist uneingeschränkten Zugang zu Internet, Sozialen Netzwerken, Kommunikations-Apps und vielem mehr. Über die Gefahren und Fallen, die dabei auf sie lauern, und über die pädagogische Verantwortung, die sich in diesem Zusammenhang für Eltern ergibt, soll der Informationsabend am Montag, den 23.10.2017 um 19.00 Uhr in der Aula des Ignaz-Kögler-Gymnasiums Auskunft geben, zu dem wir ganz herzlich einladen. Nach dem Einführungsvortrag durch Wolfgang Schuppert, Referent für Medienerziehung, bleibt ausreichend Zeit für Fragen und das Gespräch miteinander.

 

Studienorientierungsangebote für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe
(Tri) Die Zentrale Studienberatung der LMU München macht auf folgende Studienorientierungsangebote für Oberstufenschüler im Wintersemester 2017/18 aufmerksam: LMUniAbende, an denen in Kleingruppen mit Studierenden die Anforderungen und Inhalte verschiedener Studienfächer eruiert werden. LMU-Schnupperstunden, bei denen Studieninteressierte Studierende in Vorlesungen begleiten, die LMU kennenlernen und Fragen rund ums Studium stellen können. LMUniStart  – eine monatliche Veranstaltungsreihe zum Studium an der LMU mit Tipps zur Bewerbung und weiteren Orientierungshilfen. Für alle Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Wer auf eigene Faust Vorlesungen besuchen möchte, kann diese über das Online-Schnuppervorlesungsverzeichnis www.lmu.de/studierenprobieren buchen.

 

 

Meldungen

Unsere neuen Verbindungslehrkräfte: Carolin Fronius und Florian Walter
(Wan) Die Klassensprecherversammlung wählte mit Carolin Fronius (Deutsch / Latein) und Florian Walter (Englisch / Sport) im vergangenen Juli die neuen Verbindungslehrkräfte für das Schuljahr 2017/18. Damit wird Frau Fronius, die schon im vergangenen Schuljahr gewählt worden war, erneut in ihrem Amt bestätigt, während Herr Walter den langjährigen Verbindungslehrer Tobias Dengler ablöst. Herzlichen Glückwunsch und viel Freude bei dieser wichtigen Aufgabe! Mehr ..

 

Unsere Schulmensa – mehr als nur Pausensnacks und Mittagsmenüs
(Tri) Montags bis donnerstags bietet unsere Mensa neben einem reichhaltigen und schmackhaften Angebot an kleinen Zwischenmahlzeiten im Pausenverkauf zwei Mittagsmenüs zur Auswahl. Ob belegte Semmeln, Kuchen, Joghurt, Nudelsalat oder Obst – die begehrten Leckereien können von unseren Schülern im Bargeldverkehr erworben werden. Für die Mittagsmenüs besteht an unserer Schule wie an anderen Landkreisschule das internetbasierte Bestellsystem i-NET-Menue mit dem Eltern bequem von zuhause aus zusammen mit ihrem Kind online die Menüs bestellen. Das Bestellsystem ermöglicht unserem Mensateam eine sichere Planung und hilft dabei, verantwortungsbewusst mit Nahrungsmitteln umzugehen, da keine überzähligen Mahlzeiten weggeworfen werden müssen. Mit der Anmeldung bei i-NET-Menue unterstützen Eltern diese Idee. Zugleich wird aber auch mit der Buchung eines Mittagsmenüs ein Sozialprojekt gefördert, denn unsere Mensa wird von der gGmbH „Service + Inklusion“, einer Inklusionsfirma der Regens-Wagner-Stiftung Holzhausen, betrieben, die Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schafft. Mehr 


Hilfe für krebskranke Kinder
(Wan) Mit dem Erwerb eines Klassenfotos konnte am Schuljahresende 2016/17 jeder Schüler auch wieder etwas für einen guten Zweck tun. Einige Cent pro Foto flossen jeweils in eine Spende für den "Bunten Kreis", an den nun 378,77 € überwiesen werden können. Die Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, krebskranken und chronisch erkrankten Kindern in der Region Schwaben zu helfen. Mehr Informationen zum Bunten Kreis hier


Große Künstler ganz nah
(Fla) Nachdem wir im letzten Schuljahr bereits Prof. Harald Feller zum Künstlergespräch und Konzert an der großen Orgel der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt begrüßen durften, fand sich gleich in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien ein weiterer Musiker von internationalem Format am Flügel des Musiksaales ein. Der Pianist Jürgen Geiger erläuterte den Schülerinnen und Schülern der Klassen 7c und 9c vom Flügel aus die Besonderheiten der virtuosen russischen Klaviermusik des 19. Jahrhunderts und ließ dabei die wichtigsten Themen des dritten Klavierkonzertes von Sergej Rachmaninov erklingen. Die Klassen lauschten gebannt, als der Pianist einige spannende Episoden aus Rachmaninovs Leben erzählte, und wurden mucksmäuschenstill, als er eine der technisch anspruchvollsten Passagen des 4. Satzes vorspielte. Mit einem tosenden Beifall bedankten sich die Jugendlichen für eine kurzweilige und eindrückliche Schulstunde. Mehr …

 

Kammerchor „Camerata Ignatina“ auf dem Klassikfestival AmmerSEErenade
(Fla) Unter dem Titel „Nostalgie“ gestaltete der Kammerchor des Ignaz-Kögler-Gymnasiums "Camerata Ignatiana" mitten in den Sommerferien ein Konzert in der Wallfahrtskapelle St. Johann im Felde in Raisting. Das Konzert war Teil des Klassikfestivals AmmerSEErenade, das jedes Jahr rund um den Ammersee stattfindet. Die Konzertbesucher konnten an diesem Sonntag im August viele kleine Konzerte hören, die in unterschiedlichen Haus- und Hofkapellen stattfanden. Das Konzert ist ein schönes Beispiel für das Zusammenspiel von schulischen und außerschulischen Partnern. So wurde der Kammerchor von einigen Sängerinnen und Sängern aus der Landsberger Region unterstützt. Ein Streichquartett, zusammengestellt von der Cello-Lehrerin Lisa Pokorny und geleitet von Marianne Lösch, Instrumentallehrerin und Leiterin unseres Unterstufenorchesters, begleitete dabei den Chor sensibel und fein intoniert. Die Gesamtleitung lag bei Agnes Flatz. Mehr …

 

Leonce und Lena – Schülerinnen und Schüler der Q12 besuchen Büchner-Inszenierung im Stadttheater
(Wan) Gleich zu Beginn des Schuljahres hatten die Schülerinnen und Schüler der Q12 die Gelegenheit, im Landsberger Stadttheater eine Sondervorstellung der gleichermaßen amüsanten wie doppelbödigen und scharfzüngigen Verwechslungskomödie „Leonce und Lena“ von Georg Büchner zu sehen. Im direkten Anschluss daran konnten sie sich mit den Schauspielern und den beiden Regisseuren Johanna Sophia Winter und Otto Novoa über die Inszenierung austauschen. Die aktuelle Produktion der Theaterschule MultipleVoice brachte ihre jugendlichen Schüler mit Profischauspielern von „Unser Theater“ zusammen auf die Bühne und nahm sich des vielschichtigen Büchner-Stoffs mit großer Hingabe an. Einerseits war der Wunsch zu spüren, dem Klassiker etwas Neues und Frisches einzuhauchen, andererseits war man bemüht, auf Streichungen zu verzichten und das Stück möglichst als Ganzes zur Wirkung zu bringen. Das forderte die Schauspieler ebenso wie das Publikum, galt es doch einer durchaus anspruchsvollen Textfülle bei einer knapp zweistündigen Vorstellung ohne Pause seine volle Konzentration zu schenken. Dementsprechend war die Bewunderung groß für die Leistung der jugendlichen Schauspieler. Die Zuschauer interessierten sich vor allem dafür, wie man sich die z.T. ausgesprochen umfangreichen Rollen vom Verständnis des Textes bis zum Auswendiglernen erarbeitet, und ließen sich von den jungen Schauspielern neben Textbedeutungen auch Details zur Gestaltung der Bühnenbilder und Kostüme erläutern.


Throne – Eine ganz besondere Vernissage am IKG
(Wan) Ganz eigene „Games of Thrones“ fanden am Donnerstag, den 5. Oktober 2017 im Rahmen einer Vernissage in der Aula des Ignaz-Kögler-Gymnasiums statt: In einem klassenübergreifenden Projekt der Jahrgangsstufe 11 entwarfen und bauten die Kunstschülerinnen und –schüler unter der fachkundigen Leitung von Martina Seeliger Throne, die im Kontakt mit den Besuchern und ihren Reaktionen eindrucksvoll zum Ausdruck brachten, dass der Mythos „Thron“ ungebrochen ist und zur Auseinandersetzung einlädt. Fasziniert wandelten die Besucher von einem Artefakt zum nächsten und bestaunten die Kreativität und das handwerkliche Können der jungen Künstler, die ihnen gern ihre Werke erläuterten. Auch für Snacks und Erfrischungsgetränke war gesorgt, so dass man in entspannter Atmosphäre noch länger verweilen und sich über die Werke austauschen konnte. Ein gleichermaßen gelungener wie inspirierender Abend! Mehr …

Kinderleben in Burkina Faso - Vortrag von Abbé Lompo
(Fia) Abbé Jacob Lompo aus Fado N'Gourma besuchte Schülerinnen und Schüler in einer achten und einer zehnten Klasse und berichtete vom Kampf gegen die Armut in Burkina Faso, wo Kinder die Schule schwänzen müssen, um unter fürchterlichen Bedingungen in Goldminen für den Lebensunterhalt ihrer Familien zu arbeiten. Der Vortrag fand im Rahmen des Religions- bzw. Geographieunterrichts statt. Jacob Lompo ist ein noch junger, sehr sympathischer Priester, der als Jugendseelsorger aus eigener Erfahrung über die mangelnden Zukunftsperspektiven der Jugend seines Landes zu berichten weiß. Die Diözese Fada N’Gourma versucht ihnen u.a. gezielt durch Schulbildung zu helfen, die Voraussetzungen für eine solide Berufsausbildung und damit ein besseres Leben zu erlangen. Auch ein aktuelles Spendenprojekt, bei dem alte Mobiltelefone gesammelt werden, um die darin enthaltenen Edelmetalle recyceln zu können, soll helfen, den Bedarf an neuen Rohstoffen aus den Minen in Burkina Faso zu verringern und den Anreiz, Kinder zur Schule zu schicken, für deren Eltern zu erhöhen. Die Schülerinnen und Schüler beteiligten sich rege an der sich jeweils anschließenden Diskussion, um noch mehr Details über die Situation der Kinder und Jugendlichen in den Goldlöchern zu erfahren. Mehr …

Über Mediennutzung der Kinder miteinander reden – Elterntalk am IKG
(Müm) Im Oktober startete Karolin Leubold vom Elternbeirat wieder mit ihrem Elterntalk-Angebot in Kooperation mit dem Team Medienerziehung an unserer Schule. An sechs Abenden hatten Eltern die Gelegenheit, sich in bewusst kleinen Gruppen auf Augenhöhe zur Mediennutzung ihrer Kinder und dem erzieherischen Umgang damit auszutauschen. ELTERNTALK, ein Projekt der Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V., ermuntert Eltern, sich zu treffen, um konkrete Fragen, Probleme und Erfahrungen aus dem Erziehungsalltag in ergebnisoffenen Gesprächsrunden miteinander zu erörtern, die eignen Positionen zu stärken oder auch zu überdenken und aus diesen Gesprächen mit anderen Eltern Unterstützung für das eigene erzieherische Handeln zu ziehen.

Auftritt der Popwerkstatt in der Stadtbücherei
Letztes Jahr die ehemalige Klasse 7d, dieses Jahr die immer größer werdende „Popmusik-Werkstatt“ unter Leitung von Martin Heller: Schon zum zweiten Mal wurden Schülerinnen und Schüler des Ignaz-Kögler-Gymnasiums in die benachbarte Stadtbücherei eingeladen, die Abschlussveranstaltung des Sommerleseclubs musikalisch einzurahmen. Während Oberbürgermeister Matthias Neuner an diesem letzten Freitag im September als Glücksbringer agierte und die zahlreichen Gewinner des Lesewettbewerbs zog, spielten die Schüler die Stücke „I Will Survive“ von Gloria Gaynor, „Happy“ von Pharrell Williams und „Can’t Stop The Feeling“ von Justin Timberlake und gaben der Veranstaltung gehörig Schwung. Am Ende des Konzerts wurden die Schüler zu Pizza und Getränken eingeladen und bekamen Umschläge mit verschiedenen Kleinigkeiten als Dankeschön für ihr Engagement.
Lukus Strumberger, 8d


Prof. Dr. Markus Hünemörder wieder zu Gast am Ignaz-Kögler-Gymnasium
(Rob) Anfang Oktober konnten die Schülerinnen und Schüler der Q11 und Q12 des IKG wieder den Ausführungen von Dr. Markus Hünemörder, Professor für Amerikanistik an der LMU München, zu einem spannenden Thema folgen. Es ging dieses Mal um den neuesten „USA Update“, der seines Zeichens ganz unter der Präsidentschaft von Donald Trump stand. Herr Hünemörder erklärte den Schülern zunächst, wie es aufgrund des amerikanischen Wahlsystems und der Kandidatenkonstellation überhaupt zu eine Wahl von Trump als mächtigsten Mann der Welt kommen konnte. Hierbei fehlten auch der nötige Humor, in Form der Simpsons, und ein wenig Satire, vertreten durch die bekannte Late-Night-Show „Saturday Night Live“, nicht. Weitere Punkte des Vortrags waren „The trouble with Trump“ und „Trump in trouble“, welche Einsicht in die politischen Entscheidungen Donald Trumps gaben, aber auch kritisch seine Präsidentschaft und politischen Entscheidungen bis jetzt beleuchteten. Für die beteiligten Schüler und Lehrkräfte war der Vortrag sehr informativ und lehrreich und Herr Hünemörder war mit Sicherheit nicht zum letzen Mal Gast am IKG.

 

 

 


Herausgeber: Direktorat des Ignaz-Kögler-Gymnasiums
Lechstraße 6, 86899 Landsberg am Lech
Tel.: (0 81 91) 65 71 08 - 0; Fax: (0 81 91) 65 71 08 - 65
E-Mail: sekretariat@ikg-landsberg.de; Homepage: www.ikg-landsberg.de
Redaktion: Mechthild Wand