Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Kontakt&Service IKG-INFO ONLINE Archiv ab September 2010 IKG-Info online-2016-17 Ausgabe 1
07.11.2016


 

IKG-Info online

Aktuelle Informationen aus dem Schulleben
 

2016/17 - Ausgabe 1

 

 

 

 Liebe Leserin, lieber Leser,

das Fest findet nicht statt!

Die Brautleute hatten nicht viel Geld, aber dennoch waren sie der Meinung, dass viele Menschen mitfeiern sollten, denn: Geteilte Freude ist doppelte Freude. Es sollte ein großes Fest werden, mit vielen Gästen; denn warum sollte unsere Freude nicht ansteckend sein? - fragten sie sich.

Also baten sie die Eingeladenen, je eine Flasche Wein mitzubringen. Am Eingang würde ein großes Fass stehen, in das sie ihren Wein gießen könnten; und so sollte jeder die Gabe des anderen trinken und jeder mit jedem froh und ausgelassen sein.

Als nun das Fest eröffnet wurde, liefen die Kellner zu dem Fass und schöpften daraus. Doch wie groß war das Erschrecken aller, als sie merkten, dass es nur Wasser war. Versteinert saßen oder standen sie da, als ihnen bewusst wurde, dass eben jeder gedacht hatte: Die eine Flasche Wasser, die ich hineingieße, wird niemand merken oder schmecken. Heute will ich mal auf Kosten anderer feiern. Und als um Mitternacht das Flötenspiel verstummte, gingen sie alle schweigend nach Hause, denn jeder wusste: Das Fest hatte nicht stattgefunden.

An diese chinesische Parabel musste ich denken, als ich am Abend des 13. Oktober in der Aula des Ignaz-Kögler-Gymnasiums stand: Gerade einmal 20 Personen waren der Einladung zur Wahl des Elternbeirats gefolgt, des Gremiums, das in den kommenden beiden Schuljahren der Perspektive und den Anliegen der IKG-Elternschaft Stimme und Gewicht leihen soll - im Austausch mit der Schulleitung, im Schulforum, der Arbeitsgemeinschaft "Schulgemeinschaft leben". An diesem Abend verabschiedete ich sechs Elternbeiratsmitglieder und dankte ihnen für ihre konstruktive Zusammenarbeit und ihr großes Engagement. Fünf neue Mitglieder wurden in das Gremium gewählt. Wie schade sowohl für die scheidenden Mitglieder wie für das neu zusammengesetzte Gremium, so wenig Unterstützung durch die IKG-Elternschaft zu erfahren.

Ursula Triller, Schulleiterin

 

 

 

Termine

 

Unsere aktuellen Termine finden Sie auf der Startseite unserer Homepage www.ikg-landsberg.de

  

 

 

Vorankündigungen

 

Einladung zum Musikwettbewerb am 15. November 2016
Für den Wettbewerb des P-Seminars Musik können sich alle musikbegeisterten IKG-Schülerinnen und –Schüler melden, die Lust haben, am 15. November 2016 abends ab 19.00 Uhr in der Aula des Ignaz-Kögler-Gymnasiums miteinander zu musizieren. Eine Begrenzung der Musikrichtungen und -stile ist nicht vorgesehen, um den Wettbewerb möglichst facettenreich zu gestalten. Es können Solisten mit Instrument, Gesang oder auch Ensembles/Bands auftreten. Die Kandidaten spielen einer Jury vor, welche die erbrachte Leistung nach den Altersklassen Unterstufe, Mittelstufe und Oberstufe bewertet. Am Ende des Wettbewerbs gibt es pro Gruppe drei Preise im Gesamtwert von über 1000 €. Wir laden alle Schüler, Eltern und Lehrer herzlich zu unserem Wettbewerb ein. Mehr …

 

 

Sich online für den Elternsprechtag anmelden? - Mit ESIS kein Problem!
(Müm) Seit letztem Schuljahr erhalten Eltern, die sich beim Informationssystem ESIS (Elektronisches-(Eltern)-Schüler Informations-System) angemeldet haben, alle relevanten Informationen und Elternschreiben automatisch per E-Mail zugesandt. ESIS kann zudem für Krankmeldungen genutzt werden und bietet die Möglichkeit, ganz bequem von zuhause aus Lehrersprechzeiten für den Elternsprechtag zu buchen. Das lästige Eintragen von Hand in Listen am Elternsprechtag entfällt damit. Nähere Hinweise zum Buchungsverfahren entnehmen Sie bitte dem schon an Sie geschickten Einladungsschreiben zum Elternsprechtag. Buchungen von Sprechzeiten für den Elternsprechtag sind von Dienstag, 15.11.2016, 8.00 Uhr bis Dienstag, 22.11.2016, 12.00 Uhr möglich. Wer noch nicht bei ESIS angemeldet ist, kann dies noch bis Donnerstag, 10.11.2016, 12.00 Uhr nachholen.

 


Studienorientierungsangebote für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe
(Tri) Die Zentrale Studienberatung der LMU München macht auf folgende Studienorientierungsangebote für Oberstufenschüler im Wintersemester 2016/17 aufmerksam: LMUniAbende, an denen in Kleingruppen mit Studierenden die Anforderungen und Inhalte verschiedener Studienfächer eruiert werden. LMU-Schnupperstunden, bei denen Studieninteressierte Studierende in Vorlesungen begleiten, die LMU kennenlernen und Fragen rund ums Studium stellen können. LMUniStart  – eine monatliche Veranstaltungsreihe zum Studium an der LMU mit Tipps zur Bewerbung und weiteren Orientierungshilfen. Für alle Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Wer auf eigene Faust Vorlesungen besuchen möchte, kann diese über das Online-Schnuppervorlesungsverzeichnis  buchen. 
 

 


 

 

Meldungen

 

 

4. Klausurtagung zur Schulentwicklung in Kloster Irsee
(Müm) Schon zum vierten Mal in Folge zogen zusammen mit der Schulleitung am Schuljahresende 2015/16 wieder interessierte und engagierte IKG-Lehrkräfte für einen Tag in die Tagungsstätte des Klosters Irsee, um aktuelle Fragen der Schulentwicklung zu erörtern und ganz konkret auf den Weg zu bringen. Standen in den vergangenen Jahren neue Unterrichtsmethoden wie der Aufbau der Lernlandschaften in den Jahrgangsstufen 5 und 6 sowie schülerzentriertes Unterrichten in Doppelstunden auf dem Plan, so ging es dieses Mal um die Einführung und Etablierung eines Methoden-Curriculums. Ziel dabei ist es, allgemein wichtige Arbeitsmethoden und damit verbundene Bewertungskategorien systematisch und verbindlich zusammenzustellen, so dass alle am Lern- und Lehrprozess Beteiligten über die Fächer- und Jahrgangsstufen hinweg darauf zurückgreifen und darauf aufbauen können. Im Sinne einer Kompetenzorientierung soll Lernen damit transparenter, nachhaltiger und vernetzter werden. Im Schuljahr 2016/17 wird das Curriculum für die Jahrgangsstufen 5 und 6 ausgearbeitet und in der Folge für die weiteren Jahrgangsstufen.

 


Arbeitskreis Schulgemeinschaft leben präsentiert Ergebnisse der Schülerumfrage
(Kir) Im vergangenen Schuljahr 2015/16 wurde an unserer Schule vom Arbeitskreis „Schulgemeinschaft leben“ eine Umfrage unter den Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Zu drei Hauptbereichen konnten diese im Klassenverband ihre Schwerpunkte diskutieren und schriftlich an den Arbeitskreis zurückleiten: „Orte, Räume und Plätze“, „Umgang miteinander“ und „Situationen“. Insgesamt lässt sich feststellen, dass sich ein Großteil der Schülerinnen und Schüler sehr wohl an unserer Schule fühlen, sowohl was die Räumlichkeiten betrifft als auch das Klima unter Schülern und im Umgang mit den Lehrkräften. Allerdings gibt es auch ernstzunehmende Stimmen, die sich mehr Respekt und bessere Umgangsformen auf allen Ebenen wünschen. Viele regen auch konkrete Verbesserungen an: etwa mehr Sitzmöglichkeiten in den Pausenbereichen, ein Briefkasten am Lehrerzimmer für Schüler zur Vermeidung von Wartesituationen, neue Ideen für die Gestaltung von Sommerfest und Projekttagen... Nachdem am Ende des Schuljahres den Schülerinnen und Schülern in der Aula die Ergebnisse präsentiert worden waren, konnte sich nun die Leiterin des Arbeitskreises, Brigitte Kirschner, mit Schülervertretern auf dem Klassensprecherseminar in Possenhofen über die Lösungswege austauschen. Umfrageergebnisse und Anregungen aus der Schülerschaft sollen in Zukunft Grundlage für die weitere Arbeit an unserem Lebensraum Schule sein. Mehr ...



Planetenweg des P-Seminars Physik 2014 nun offiziell eingeweiht
(Müw) Landsberg ist um eine Attraktion reicher: In den Sommerferien konnte unser Planetenweg, der im Rahmen des P-Seminars Physik 2014 entstanden ist, endlich aufgestellt und am 28. September offiziell eröffnet und der Stadt übergeben werden. Seit diesem Sommer kann man auf einer landschaftlich wunderschönen Wanderung von der Karolinenbrücke bis zum Parkplatz am Waldfriedhof die Größenverhältnisse in unserem Planetensystem erkunden. Die Idee unseres Planetenwegs ist es, unser Heimatsonnensystem in einem geeigneten Maßstab, der für die Entfernung und die Größe der Planeten derselbe ist, so darzustellen, dass man erfahren oder besser erwandern kann, wie winzig im Vergleich zum gesamten Sonnensystem unsere Planeten sind, insbesondere auch unsere Erde. Mehr …

 

 

Zweiter Platz für Christina Lachenmeir (Q11) bei Bundeswettbewerb Jugend musiziert
(Tri) Christina Lachenmeir (Q11) erreichte in diesem Jahr zusammen mit Tobias Leupold (nicht an unserer Schule) beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert auf Bundesebene in der Kategorie Gitarrenduo einen 2. Platz. Insgesamt 2400 Jugendliche der unterschiedlichsten Kategorien hatten sich bundesweit für das Finale des renommierten Nachwuchswettbewerbs qualifiziert, das im Mai im hessischen Kassel ausgetragen wurde. Acht Tage lang standen 1.500 Einzelwettbewerbe auf dem Programm, 170 Juroren bewerteten die künstlerischen Leistungen der Jugendlichen. Im Rahmen eines kleinen Festakts wurden Christiane und Tobias Ende Juli auch von der Stadt Landsberg im Historischen Rathaus geehrt. Dort begeisterten die beiden noch einmal mit Auszügen aus ihrem Wettbewerbsprogramm. Die Schulgemeinschaft des Ignaz-Kögler-Gymnasiums freut sich natürlich sehr mit ihrer Schülerin über diesen schönen Erfolg und gratuliert ihr ganz herzlich! Mehr... 

 


Einradkünstlerinnen – Die vier Unz-Schwestern brillieren auf der WM in Spanien
(Wan) Das kommt sicherlich nicht allzu oft vor, dass gleich vier Schwestern anrücken und die obersten Plätze auf der Weltmeisterschaft im Einradfahren belegen. Die Unicon 18 fand fast zeitgleich mit dem Beginn der Sommerferien vom 27.07.-7.07.2016 in Donostia / San Sebastián im schönen Baskenland in Spanien statt. Dort errangen die Zwillinge Lea und Sophie Unz (Klasse 10b) im Pairs Freestyle einen ersten Platz und ihre Schwestern Saskia (Klasse 7a) und Linda Unz (Klasse 7c) einen zweiten Platz. Anfang Oktober zeigten die vier dann erneut ihr Können bei der Deutschen Meisterschaft Freestyle 2016 im nordrhein-westfälischen Nümbrecht, wo sie ebenfalls erste und zweite Plätze belegten und am Ende gar mit einem „Familien“-Pokal geehrt wurden. Herzlichen Glückwunsch! Mehr ….

 


Hilfe für krebskranke Kinder
(Kol) Mit dem Erwerb eines Klassenfotos konnte am Schuljahresende 2015/16 jeder Schüler auch wieder etwas für einen guten Zweck tun. Einige Cent pro Foto flossen jeweils in eine Spende für den "Bunten Kreis", an den nun 332,60 € überwiesen werden können. Die Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, krebskranken und chronisch erkrankten Kindern in der Region Schwaben zu helfen. Mehr Informationen zum Bunten Kreis hier.

 

 

„Wunderwelt Mathematik“ - W-Seminar Mathematik besucht Sonderausstellung im Museum Ägyptische Kunst
(Fia) Man kommt wohl nicht ohne einen sogenannten Friend (i.e. ein spezielles Klemmgerät) aus, wenn man einen ausgesetzten Gipfel erklimmen möchte. Wenn man von dort aus ins Tal blickt, wird man aber eher nicht an Leonardo Fibonacci denken, dessen Erkenntnis einem letzlich den Aufstieg ermöglicht hat. Hinter einem offenbar gegen das Gravitationsgesetz verstoßenden Doppelkegel vermutet man auch eher einen Zaubertrick als archimedische Mathematik. Zum Auftakt des W-Seminars Mathematik „Alles ist Zahl“ fuhren die Seminarteilnehmer bereits vor offiziellem Seminarbeginn am 20.09.2016 nach München, um im Staatlichen Museum Ägyptische Kunst die Sonderausstellung Wunderwelt Mathematik zu besuchen, die ihren Namen zu Recht verdient: Faszinierende mathematische Hintergründe zu Naturphänomenen werden dort zum Anfassen und Ausprobieren präsentiert. Das W-Seminar Mathematik 2016-18 hat sich für die nächsten zwei Jahre vorgenommen, aus verschiedenen wissenschaftlichen Richtungen dem Geheimnis der Zahlen ein Stück weit näher zu kommen und den Blick für die Mathematik im Alltag zu schärfen, denn schließlich gilt ja: Alles ist Zahl!

 


Abschlussparty des Sommerferien Lese-Clubs in der Stadtbücherei
(Müw) Mit einer Abschlussparty feierte der Sommerferien Lese-Club der Stadtbücherei seine jungen Leseratten. Neben etlichen IKG-Schülerinnen und -schülern, die Buchpreise als besonders eifrige Leser erhielten, wurde die Klasse 6a in Begleitung ihrer ehemaligen Klassleiterin Carolin Fronius und zahlreicher Eltern als die Klasse mit den meisten Clubteilnehmern ausgezeichnet. Zu verdanken haben sie diese Auszeichnung nicht zuletzt ihrer Mitschülerin Moira Zobel. Moira hat in den Ferien sage und schreibe 25 Bücher gelesen! Dafür erhielt sie auch den ersten Preis als eifrigste Leserin. Besonders bemerkenswert dabei ist, dass Deutsch nicht Moiras Muttersprache ist. Die Klasse 6a erhielt als Klassenpreis einen Gutschein für die Stadtführung „Dominikus Zimmermann und seine Zeit“. Axel Flörke übernahm als Kulturreferent die Begrüßung und überreichte u.a. auch die Preise. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Schülern und Schülerinnen der musischen Klasse 7d. Mehr …

 

 

Klassensprecherseminar in Possenhofen am Starnberger See
(Fro) Die hohe Teilnahmebereitschaft der Klassen- und Stufensprecher zeigte bereits im Vorfeld, wie wichtig die zwei Tage unseres traditionellen Klassensprecherseminars in Possenhofen für die Schülerinnen und Schüler sind, geht es dabei doch um deren Mitgestaltung des Schullebens.
Zum ersten Mal waren auch die Klassensprecher der Flüchtlingsklassen dabei, die unsere Schulgemeinschaft besser kennenlernen und sich besonders um Konzepte der verstärkten Integration bemühen wollten. Nachdem zu Beginn die wichtigsten Themen für das kommende Schuljahr im Plenum festgehalten wurden, machten sich die einzelnen Projektgruppen an die Arbeit und es wurde heftig bei schönem Herbstwetter im Garten der Jugendherberge diskutiert. Am Nachmittag fand die große Plenumsrunde statt, in der die neuen Ideen in den Bereichen Veranstaltungen, Projekttage, Schülerumfrage und Verbesserung der Schulgemeinschaft vorgestellt wurden. Die Köpfe rauchten schon bald so sehr, dass Kaffee und Kuchen zur Stärkung sehr willkommen war. Nach der Vorstellung der neuen Schülersprecherkandidaten fand der Abend am gemeinsamen Lagerfeuer einen gemütlichen Ausklang. Seinen Abschluss fand das Seminar nach der Schülersprecherwahl am nächsten Tag mit dem Besuch von Schulleiterin Ursula Triller, die sich die Ergebnisse der einzelnen Arbeitsgruppen mit großem Interesse anhörte und vielversprechende Vorschläge mit Begeisterung aufnahm.

 


Unsere neuen Schülersprecher
(SMV) Nach einer spannenden Stichwahl standen am Ende des Klassensprecherseminars unsere neuen Schülersprecher fest. Alle drei konnten im traditionellen Kreuzverhör am Abend zuvor die Klassensprecherversammlung in Possenhofen überzeugen. Sehr professionell wurde dieses von den Stufensprechern der Oberstufe inszeniert, die für eine gute Stimmung sorgten und den einen oder anderen Kandidaten dabei schon einmal ins Schwitzen brachten. Schließlich fiel die Wahl auf drei Schüler der Q11: Neben Fiona Bornhöft, die schon im vergangenen Schuljahr Schülersprecherin gewesen ist, kommen neu hinzu Ana Redondo-Vega und Fynn Meier. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für Eure Arbeit!

 


Besuch aus Colmar
(Hag) Mitte Oktober stand erneut der Besuch der Schülerinnen und Schüler des Lycées Blaise Pascal an, unserer französischen Partnerschule aus Colmar. Eine schöne gemeinsame Woche mit einem reichhaltigen Programm liegt hinter uns: Unsere französischen Gäste besichtigten unsere Schule und nahmen in Kleingruppen am Unterrichtsalltag teil, wobei eine Gruppe zusammen mit Schülerinnen und Schülern aus der Q 11 in den Genuss einer von Frau Smetana vorbereiteten Tandemaktivität kamen. Hierbei wird abwechselnd Deutsch und Französisch gesprochen. Ihre Deutschkenntnisse konnten die Partner auch in der Stadtrallye durch Landsberg unter Beweis stellen. Um ihnen Land und Leute näher zu bringen, fuhren wir gemeinsam in die Therme Erding und nach München (Allianzarena und Innenstadt). Ein Höhepunkt des Ausflugsprogramms war für die französischen Schülerinnen und Schüler sicherlich die Fahrt zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Linderhof. Auch Petrus meinte es gut mit uns: Die Regenschauer hielten sich in Grenzen! Der Gegenbesuch unserer Zehntklässler in Colmar wird wie gewohnt in der Woche vor den Osterferien stattfinden. Allen Familien, die sich bei diesem Austausch engagieren und Gastschüler aufgenommen haben, danken wir recht herzlich!

 

 

Sieger beim diesjährigen Klassenfotowettbewerb „Wege gehen“
(Fro) Der Wandertag bot sich geradezu an, das Motto des diesjährigen Jahresberichts „Wege gehen“ für den Klassenfotowettbewerb zu nutzen. Bei strahlendem Sonnenschein entstanden viele schöne Bilder, wobei die Sieger des 1. Preises durchaus zeigten, dass sich auch in der Schule Wege neu präsentieren lassen: Diesen erhielt die Klasse 10c für ihren alltäglichen Weg durch die kleine Aula, den sie so fröhlich daher schreitet. Der 2. Preis geht an die Klasse 7d für die professionelle Aufstellung fescher Dirndl und der 3. Preis an die Klasse 6c für die schöne Impression eines mit einer Burgruine eindrucksvollen Rastplatzes am Wegesrand. Alle Gewinner werden traditionell mit Eisgutscheinen belohnt. Herzlichen Glückwunsch! Und herzlichen Dank auch an alle, die sich bei diesem Unterfangen Gedanken und Arbeit gemacht haben. Dabei geht vor allen Dingen auch der Dank an die SMV, die sich bereit erklärt hat, erstmals auf dem Klassensprecherseminar als Jury zu fungieren.

 


Vortrag zur Präsidentenwahl in den USA – Dr. Markus Hünemörder am IKG

(Rob) Am Montag, 10.10.2016, war der Q12 ein ganz besonderes Schmankerl geboten. Dr. Markus Hünemörder, Amerikanist an der LMU München, präsentierte seinen Vortrag „USA Update“ mit aktuellen Informationen zu den Wahlen in den USA, sowie den beiden Präsidentschaftskandidaten. In englischer Sprache und aufgelockert durch humorvolle Clips der Simpsons und der amerikanischen Late Night Show „Saturday Night Live“ unterhielt und informierte Herr Hünemörder unsere Schülerinnen und Schüler 90 Minuten lang und beantwortete anschließend noch Fragen zur aktuellen politischen Situation in den USA. Ein sehr hörenswerter Vortrag mit großem Informationsgehalt.




 

Neues vom Elternbeirat und Förderverein

 

Der neue Elternbeirat stellt sich vor
(Lembeck) Am 13.10.2016 wurde der neue Elternbeirat für die nächsten beiden Jahre gewählt. Die Interessen der Elternschaft werden künftige vertreten durch Gabriele Bourauel, Bettina Dörr, Jörn Kroschel, Alexander Krug, Heike Kunert, Eric Lembeck (Vorsitzender), Karolin Leubold, Ruth Riedle, Christine Schüßler, Isabel Tschaschel (stellv. Vorsitzende) und Kerstin Vogt. Wir bedanken uns bei den sechs aus dem Elternbeirat ausgeschiedenen Mitgliedern für ihre engagierte Mitarbeit in den letzten Jahren. Auf unserer Internetseite  finden Sie weitere Information zum Elternbeirat am IKG.

 


Stellprobe in Schulbussen ermittelt Platzbedarf
(Schüßler) Am 20.10.2016 wurde in den Bushaltebuchten vor dem Ignaz-Kögler-Gymnasium in Landsberg eine Stellprobe mit Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Jahrgänge in drei verschiedenen Busgrößen durchgeführt. Diese konstruktive und positive Aktion wurde auch von den DZG- und JWR-Elternbeiräten begleitet. Die behördlich zulässige Anzahl von Fahrgästen in Bussen liegt je nach Busgröße bei mehr als 10% über der für Schüler vertretbaren Zahl, so das Ergebnis der Stellprobe. Leider gibt es bei den Busgesellschaften auch schwarze Schafe, die nun in den Fokus gerückt werden sollen. Ein Formular zur Meldung von Busanliegen finden Sie auf der IKG-Homepage. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Elternbeirats. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihre Teilnahme, für die Bereitstellung der Busse und die Organisation der Schüler. Ihr IKG-Elternbeirat



 

 

Herausgeber: Direktorat des Ignaz-Kögler-Gymnasiums
Lechstraße 6, 86899 Landsberg am Lech
Tel.: (0 81 91) 65 71 08 - 0; Fax: (0 81 91) 65 71 08 - 65
E-Mail: sekretariat@ikg-landsberg.de; Homepage: www.ikg-landsberg.de
Redaktion: Mechthild Wand