Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Kontakt&Service IKG-INFO ONLINE Archiv ab September 2010 IKG-Info online-2015-16 Ausgabe 2
21.12.2015


 

IKG-Info online

Aktuelle Informationen aus dem Schulleben
 

2015/16 - Ausgabe 2

 

 

 Liebe Leserin, lieber Leser,


Wohnst du noch – oder lebst du schon?

Dieser Slogan des berühmten schwedischen Möbelhauses ist einer der bekanntesten unserer Zeit. Dies liegt zum einen an seiner Rhetorik. Im Kern ist es aber etwas anderes, was uns aufhorchen lässt. Es ist das Heilsversprechen, das hier transportiert wird: Wohnen – das ist der Alltag, das Normale. Echtes Leben – so der Slogan – kann nur jenseits des Alltags möglich werden und erscheint auch nur dort sinn- und wertvoll. Die Botschaft lautet: Steigere Deine Ansprüche und damit Dein Glück!
Wenn wir uns durch die Konsumwelten der Fußgängerzonen bewegen, dann begegnen wir in einem Fort solchen Heilsversprechen und Glücksbotschaften:
Ein Autohersteller verspricht uns, dass „nichts unmöglich“ ist!
Eine Drogeriemarktkette lockt mit der Formel „Hier bin ich Mensch, hier kauf ich ein“ und legt nahe, dass nur der konsumierende Mensch zum Menschen wird.
Ein Kreditkartenunternehmen ruft uns zu: „Willkommen im Leben“ und vermittelt den Eindruck, dass Leben erst beginnt, wenn ständige Kaufkraft gegeben ist.

Wann und wo beginnt Leben? Was ist der Mensch? – Das sind Grundfragen des menschlichen Lebens, die wir uns gerade im Advent stellen.

Eine ganz andere frohe Botschaft als die Verkaufsstrategen der Marke¬ting-Abteilungen verkündet das Weihnachtsevangelium. In außergewöhnlicher Klarheit fasst ein Gedicht diese frohe Botschaft zusammen. Es trägt den Titel WELTWUNDER:

kein himmelbett
sondern ein futtertrog
kein topmodel
sondern ein mauerblümchen
kein selfmademan
sondern ein träumer
kein breites publikum
sondern ein ochs und ein esel
keine kameras
sondern eine offene stalltür
keine frage, sondern liebe


Ursula Triller, Schulleiterin

 

 

 

Termine

 

Unsere aktuellen Termine finden Sie auf der Startseite unserer Homepage

 

 

Vorankündigungen

 

Motto-Tag vor Weihnachten: Das IKG liest!
(Wan) Advent und Weihnachten - stille Zeit? Endlich zu sich kommen, endlich lesen können, was man schon immer lesen wollte? Wie schon im letzten Jahr soll es auch heuer wieder an einem Vormittag vor Weihnachten Zeit fürs Lesen geben: Am Dienstag, den 22. Dezember, dürfen alle am Ignaz-Kögler-Gymnasium, Schüler wie Lehrkräfte, einfach von 9.45 Uhr bis 12.15 Uhr still für sich lesen, was Spaß macht. Jeder bringt dazu seinen eigenen Lesestoff mit.

 

Weihnachtskonzert und IKG-Weihnachtsabend – Herzliche Einladung
(Tri) „Ich will Euch sagen: Es weihnachtet sehr!“ Mit dem Lesetag stimmen wir uns zugleich auch ein auf den IKG-Weihnachtsabend: Endlich lässt die Hektik der vergangenen Wochen nach, allmählich kommt man wirklich zu sich; die Freude auf Weihnachten kann Einzug halten. Wir freuen uns schon jetzt wieder auf unser großes Schulkonzert, das von den Chören und Orchestern am Dienstagabend, den 22.12.2015 um 18.00 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche unter der Leitung von Frau Flatz, Frau Lösch und Herrn Heller gestaltet wird. Im Anschluss daran beginnt gegen 19.30 Uhr in der Schule der von der SMV und dem Elternbeirat organisierte IKG-Weihnachtsabend. Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sind herzlich zu beiden Veranstaltungen eingeladen!

 


Geographie beGREIFEN – Das P-Seminar Geographie (Q12) lädt ein
(Sci) In den meisten Ausstellungen heißt es: "Anfassen verboten!" - Anders hier: Das P-Seminar Geographie der Q12 unter der Leitung von Julia Schimek lädt alle Schüler, Eltern, Lehrkräfte und andere Geographie-Interessierte herzlich dazu ein, die Projektarbeiten der Seminarteilnehmer zu betrachten, zu erleben und zu beGREIFEN! Die Ausstellung wird auf dem Weihnachtsbazar des Ignaz-Kögler-Gymnasiums am 22.12.2015 in der Kleinen Aula direkt über dem Haupteingang im ersten Stockwerk eröffnet und kann dort noch bis zwei Wochen nach den Ferien besichtigt werden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 


„Den Messias erwarten“ – Einladung zu den konfessionellen Schulgottesdiensten vor Weihnachten
(Kop) Weihnachten steht vor der Tür. Unter dem Motto „Den Messias erwarten“ wollen wir am Tag vor Heiligabend unsere Schulgottesdienste feiern. Die evangelischen Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und übrigen interessierten Mitglieder der Schulgemeinschaft treffen sich dazu am Mittwoch, den 23.12.2015 um 8.00 Uhr in der Christuskirche, die katholischen zur gleichen Zeit in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Herzlich willkommen!


Informationsabend zur IKG-Einführungsklasse für Schülerinnen und Schüler mit Mittleren Schulabschluss
(Tri) Für das Schuljahr 2016/17 plant das Ignaz-Kögler-Gymnasium erneut die Einrichtung einer sogenannten Einführungsklasse. LINK HOMEPAGE Damit soll guten Absolventinnen und Absolventen der Realschule, Wirtschaftsschule und des M-Zweigs der Mittelschule nach Erwerb des Mittleren Schulabschlusses der Übertritt an das Gymnasium zum Erreichen der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) erleichtert werden. Die Einführungsklasse entspricht der Jahrgangstufe 10 des Gymnasiums und bereitet mit einem eigenen Stundenplan und gezielten Fördermaßnahmen auf die Oberstufe vor. Wir möchten daran interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern am Montag, den 01.02.2016 um 19.00 Uhr zu unserem Informationsabend in der IKG-Aula ganz herzlich einladen!

 


Informationstage der Fachoberschulen
(Wan) Zur Informationsveranstaltung „Stunde der offenen Tür“ lädt die FOS Bad Wörishofen interessierte Schülerinnen und Schüler, die nach dem Mittleren Bildungsabschluss zur Fachoberschule wechseln wollen, sowie deren Eltern am Montag, 15.02.2016 um 19.00 Uhr ein. Die Fachoberschule bietet die Ausbildungsrichtungen Wirtschaft und Verwaltung / Sozialwesen an.
Die Informationsabende an der FOS Landsberg sind am Dienstag, 26.01.2016, 19.00 Uhr (allgemein) und Mittwoch, 27.01.2016, 18.00 Uhr (Fachrichtungen Technik, Wirtschaft, Sozialwesen).
Die FOS Augsburg  bietet neben den Ausbildungsrichtungen Sozialwesen, Technik und Wirtschaft für künstlerisch ambitionierte Bewerber auch die Ausbildungsrichtung Gestaltung an. Dort sind die Informationsabende am Montag, 01.02.2016 und Dienstag, 02.02.2016 jeweils um 19.00 Uhr. Der Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2016/17 ist einheitlich an allen Schulen vom 22.02.2016 bis zum 04.03.2016.

 

Informationsabend zum Übertritt in die 5. Jahrgangsstufe des Ignaz-Kögler-Gymnasiums
(Wan) Für die Eltern, deren Kinder im Schuljahr 2016/17 von der Grundschule oder der 5. Klasse der Mittel- oder Realschule ans Gymnasium wechseln wollen, findet am Donnerstag, den 10.03.2016 um 19.00 Uhr eine Informationsveranstaltung in der IKG-Aula statt, um unsere Schule in ihrem Profil, ihren Schwerpunktsetzungen und ihrem speziellen Angebot vorzustellen. Die Kinder haben unterdessen die Gelegenheit im Rahmen eines vielfältigen Schnupperprogramms das Ignaz-Kögler-Gymnasium schon ein bisschen kennenzulernen. Im Anschluss daran können Eltern und Kinder auf einem gemeinsamen Rundgang das Schulgebäude näher kennenlernen. Dabei stehen Schulleitung, Lehrkräfte, Vertreter des Elternbeirats und der Schüler für Gespräche in ungezwungener Atmosphäre und für weitere Fragen zur Verfügung.
 

 

 

 

Meldungen

 

ESIS – die nächsten Schritte: Online-Krankmeldung ab sofort möglich
(Müm) Mit der Buchung für den ersten Elternsprechtag wurde das Eltern-Schüler-Informationssystem ESIS am IKG eingeführt und auf Anhieb schon von ca. 40% der Eltern genutzt. Vielen Dank, dass Sie mit uns diesen neuen Kommunikationsweg beschreiten wollen! Ob sofort können Sie nun auch Ihr Kind über das Online-Formular https://www.esis-krankmeldung.de/IKGKrankmeldung.php oder über den Reiter „ESIS -> Krankmeldung“ auf unserer Homepage krankmelden. Achten Sie bitte darauf, dass die Formularfelder vollständig und korrekt ausgefüllt werden. Die Online-Krankmeldung ersetzt die bisherige telefonische Krankmeldung und muss bis spätestens 7.30 Uhr bei uns eingehen. Sie erhalten dann umgehend eine bestätigende E-Mail. Bitte reichen Sie dennoch – wie bisher auch – eine schriftliche Entschuldigung nach. Wer sich noch nicht für ESIS angemeldet hat, kann dies jederzeit über https://www.esis-anmeldung.de/Forms/IKGFormular.php oder über den Reiter „ESIS ->Registrierung“ auf unserer Homepage nachholen. Wir bitten um Verständnis, dass es dabei zwischen der erfolgreichen Registrierung und der Aktivierung der ESIS-Module für Ihre Zugangsdaten zu zeitlichen Verzögerungen kommt. Der Datenimport im ESIS erfolgt jeweils am 1. Schulmontag eines neuen Monats.

 

„Taste for School“: gemeinsames DADA-Konzert der Siebtklässler mit Hamburger Klavierkünstlerpaar
(Wan) Im Rahmen von „Taste for School“ fand Mitte November ein Konzert der ganz besonderen Art statt. Im Rahmen unserer Projektwoche vor den Herbstferien erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe mit ihren Lehrkräften und den Hamburger Pianisten Friederike Haufe und Volker Ahmels zu dadaistischen Klavierstücken eine vielseitige Performance. Das daraus entstandene einzigartiges Gesamtkunstwerk aus Theater, Pantomime, Tanz, Rhythmus und Musik begeisterte das Publikum in der gut gefüllten Aula unserer Schule. Gesponsert wurde das Projekt dankenswerterweise von der VR-Bank Landsberg-Ammersee. Herzlichen Dank auch an alle, die durch ihr Engagement zu Gelingen dieses Konzerts beigetragen haben. Mehr …

 

Mach Dich auf! - Adventsmeditationen im Raum der Stille
(Kop) "Sich auf den Weg machen" ist ein Motto, dem in der Adventszeit eine besondere Bedeutung zukommt. Es ist eine schöne Tradition, dass sich in den Wochen vor Weihnachten Schüler und Lehrkräfte, die sich angesprochen fühlen, freitags um 7.45 Uhr im Raum der Stille versammeln, um gemeinsam vor Schulbeginn einige Minuten zu meditieren und den Weg zu orten, der einem wirklich wichtig sein sollte.

 

Unsere Weihnachtskrippe ist wieder aufgestellt!
(Müw) Am Freitagnachmittag vor dem dritten Advent war es wieder so weit: Wolfgang Müller stellte mit seinen fleißigen Helfern und Helferinnen aus der Klasse 5a die Schulkrippe auf. Von Schülern in den 50er Jahren angefertigt, war sie jahrelang in Vergessenheit geraten bis sie vor ca. zehn Jahren in Kisten verpackt wiederentdeckt worden war. Nachdem sie im Kunstunterricht eine Auffrischung erfahren hatte, erfreut nun die Krippe Jahr für Jahr die Schulgemeinschaft aufs Neue. Zu besichtigen ist sie in der Nische neben dem Lift ab sofort bis ungefähr Mitte Januar.

 

Weihnachtsfreude fürs Kosovo
(Fia) Im Rahmen der Hilfsaktion „Geschenk mit Herz“ wurden auf Initiative von Florian Kopp wieder Päckchen am IKG gesammelt, auf die in diesem Jahr Kinder im Kosovo, in der Ukraine, in Albanien, Rumänien, Serbien, der Republik Moldau und in Bayern warten. Ende November übergaben die beteiligten Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums ihre liebevoll gestalteten und gepackten Geschenkkartons an die internationale Hilfsorganisation humedica mit Sitz in Kaufbeuren. Diese werden von dort aus bis Weihnachten an Mädchen und Jungen im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren verteilt, die ansonsten keine Geschenke bekommen würden. Weitere Informationen zur Aktion, die sich auch über Geldspenden freut, sind auf der Homepage der Organisation unter www.humedica.org zu finden.

 


Frank-Hirschvogel-Stiftung spendet 1000 Euro für Flüchtlingsarbeit am IKG

(Tri) Bisher war der Termin des Weihnachtsfests ja immer der 24. Dezember, als aber das Schreiben der Frank-Hirschvogel-Stiftung mit einer Spendenzusage in Höhe von 1000 Euro für die Flüchtlingsarbeit an unserer Schule eintraf, sah Schulleiterin Ursula Triller sich veranlasst, das Datum des Fests der Gaben um eine Woche vorzuverlegen. Auch im Namen der Lehrkräfte und Schüler, die die Flüchtlingsarbeit am Ignaz-Kögler-Gymnasium koordinieren und leisten, bedankte sie sich recht herzlich für diese sehr großzügige Geste, vor allem aber auch im Namen der vertriebenen, heimatlosen Menschen, denen wir durch dieses Geld mehr Unterstützung beim Erwerb der deutschen Sprache und beim „Ankommen“ in unserem Land bieten können. Ursula Triller wertete die Spende als sehr schönes, Mut machendes Zeichen – gerade auch in den Tagen vor dem Fest der Geburt Christi, das uns mit dem Kind in der Krippe im Stall von Bethlehem eindringlich die Not derer vor Augen führt, die keine Heimat und kein Zuhause haben.

 


Nachwuchstalent in Mathematik: Laura Sauer

(Wüa) Voller Stolz überreichte Schulleiterin Ursula Triller Laura Sauer, Klasse 7c, die Teilnahmeurkunde am Seminar „Spitzenförderung Mathematik Bayern“, an dem die Schülerin Anfang Oktober teilnehmen durfte. Zu diesem mehrtägigen Förderseminar wurden bayernweit 30 besonders begabte Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe eingeladen, „die sich selbständig und gerne mit Mathematik, die über die Unterrichtsinhalte hinausgeht, beschäftigen können und wollen.“ Die besten unter ihnen haben, laut Ausschreibung des Kultusministeriums, die Chance, in den folgenden Schuljahren an dem Projekt 'Jugend trainiert Mathematik' teilzunehmen: „Dieses Projekt wird bundesweit vom Verein Bildung und Begabung mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung veranstaltet. Bei 'Jugend trainiert Mathematik' werden die Teilnehmer in einen Korrespondenzzirkel zu selbständiger mathematischer Tätigkeit angeregt und durch einen Mentor persönlich betreut.“ Wir freuen uns mit Laura über diese schöne Rückmeldung zu ihren Leistungen in Mathematik und sind neugierig, wie sich ihr Weg fortsetzt. Mehr... 

 


Mit Gollum in die nächste Runde! – Pamina Hund (6d) wird Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb

(Scu) Am Mittwoch in der zweiten Dezemberwoche versammelten sich in der Aula des Ignaz-Kögler-Gymnasiums Monster, Götter und Agentinnen, um - einen verfrühten Faschingsball zu veranstalten? Aber nein! Um knapp 120 gespannt lauschende Sechstklässler und fünf Jurymitglieder in die Welt des Lesens zu entführen und um acht in den vorhergehenden Wochen von ihren Mitschülern ausgewählten Vortragskünstlern die Möglichkeit zu geben, ihr Können zu beweisen. Zur bewährten Jury bestehend aus Frau Dietl vom Elternbeirat, Frau Tzschaschel von der Buchhandlung Osiander und Frau Hummel aus der Schülerbibliothek gesellten sich in diesem Jahr auch zwei Teilnehmerinnen des P-Seminars „Bring die Stadt zum Lesen“. Es fiel nicht leicht, den Sieger zu ermitteln: Am Ende musste der zweite Platz gleich drei Mal vergeben werden: einem Mädchen aus der 6a, einem Jungen aus der 6b und einem Mädchen aus der 6d. Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs 2015 wurde indes Pamina Hund (6d). Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und vielen Dank an alle engagierten Teilnehmer, an die Mitglieder der Jury, sowie ganz besonders an die Buchhandlung Osiander für die großzügig gespendeten Buchpreise. Und Pamina wünschen wir natürlich an dieser Stelle viel Erfolg beim Kreisentscheid! Mehr …

 

Elftklässler befragen Redakteure zur Berichterstattung
(Vog) Im Rahmen eines Schulprojekts des Bayerischen Rundfunks kam der BR-Redakteur Fabian Mader als externer Referent für eine Doppelstunde in eine Sozialkundekurs der Q11, um mit den Jugendlichen über die Glaubwürdigkeit von Medien zu diskutieren. Dabei erläuterte er die journalistische Arbeit anhand konkreter Beispiele und ließ die Schülerinnen und Schüler auch selbst Kurznachrichten zu einem vorgegebenen Thema verfassen. Spielerisch wurde die Frage aufgegriffen, wie wahrheitsgemäß Medien berichten, wann es sich um Fehler handelt und wo um bewusste Irreführung. Es entstand eine angeregte und niveauvolle Diskussion über die Rolle der Medien in einer demokratischen und pluralistischen Gesellschaft. Das NDR-Medienmagazin ZAPP, das sich bereits seit geraumer Zeit mit der Vertrauenskrise der Medien befasst, zeigte Interesse an dem Projekt. In Absprache mit der Schulleitung, den Eltern sowie den Schülerinnen und Schülern entstand ein etwa fünfminütiger Filmbeitrag, der interessante Einblicke in diesen sicherlich sehr wichtigen Dialog zwischen Jugendlichen und Vertretern der Medienlandschaft gewährt. Mehr…

 


PHIPS - ein Angebot der Fachschaft Physik
(Müw) Physik gehört ja leider nicht zu den Lieblingsfächern der meisten Schüler, obwohl die Physik die Mutter aller Wissenschaften ist und auch unser modernes Weltbild entscheidend geprägt hat. Und jeder Mensch verwendet tagtäglich ganz selbstverständlich und voller Vertrauen die Entdeckungen der Physik. Um all denen, die das nicht eh schon gemerkt haben, zu zeigen wieviel Spaß Physik bereiten kann, bietet die Fachschaft seit einer Woche PHIPS an: „Physik in der Pause“. Geplant ist ein- bis zweimal im Monat während einer Pause den Schülern ein spannendes, interessantes, erhellendes, lustiges Experiment zu zeigen und sie nach Möglichkeit mitmachen zu lassen. Vor einer Woche konnten die Schüler beim ersten Experiment „Musik liegt in der Luft“ zuschauen und am Ende auch selber ausprobieren. Das Interesse war derart groß, dass diese Physikshow mehrfach wiederholt werden musste. Das nächste Experiment – Thema: „Wir sind ein Töneleiter“ – soll am Freitag dem 19. 12. stattfinden. Ja, Physik kann auch Spaß machen. Mehr …

 


Das IKG ist Bikepool-Schule
(Wal) Seit Neuem darf sich das Ignaz-Kögler-Gymnasium offiziell als "Bikepool-Schule" bezeichnen. Durch die in zwei P-Seminaren geleistete Arbeit, durch die Mithilfe einiger Sponsoren und durch den Erwerb des C-Trainer-Scheins „Radsport“ hat sich das IKG diesen Status erworben, der natürlich zum Weiterführen und Ausweiten der Aktivitäten rund um diesen Sport anspornt. Beliebt ist der Radsport – für den man nicht einmal eine Halle braucht – ohnehin: Die Schülerinnen und Schüler verbringen viel Zeit im Freien und lernen - nicht nur in unserer, mittlerweile durchaus vorzeigbaren, Fahrradwerkstatt sehr viel fürs Leben: Verantwortung für sich und andere übernehmen, gewissenhafter Umgang mit technischem Gerät, Navigation, umfangreicher Wissens-Zugewinn bzgl. konditioneller, anatomischer und koordinativer Gesetzmäßigkeiten, Liebe zur Natur …… Mehr…

 


“Don’t take your guns to town” – Besuch der Johnny Cash Ausstellung im Neuen Stadtmuseum
(Fis) Schülerinnen und Schüler der Klasse 10cd Geschichte bilingual setzten sich am 9.12.2015 im Neuen Stadtmuseum mit Johnny Cash und der Bedeutung Landsbergs für diese amerikanische Rocklegende auseinander. Anhand von Plakaten, Fotografien, Exponaten aus den frühen 1950er Jahren und Zeitzeugeninterviews erfuhren die Jugendlichen Wissenswertes über den Airman Johnny Cash und die Amerikanisierung der Lechstadt im Nachkriegsdeutschland. Alle waren sich einig, dass der Ausstellungsbesuch eine lehrreiche und unterhaltsame Ergänzung des Geschichtsunterrichts darstellte.



 

 

Neues vom Elternbeirat und Förderverein

 

Vortrag zur Pubertät traf bei Eltern auf großes Interesse
(Hartmann) Am 18.11.2015 referierte Mathias Voelchert, Leiter des Familylab Deutschland, am Ignaz-Kögler-Gymnasium vor einer großen Schar interessierter Eltern und einiger Lehrkräfte zum Thema "Pubertät und so - Wenn Erziehen nicht mehr geht“. Die kleine Aula brach fast aus den Nähten, aber das und die Fragen aus dem Publikum verstärkten nur das Gefühl, dass wir bei diesem Thema "alle in einem Boot sitzen". Authentisch und mit Humor redete Herr Voelchert auch über eigene Erfahrungen und regte mit Aussagen wie "Schule ist nicht so wichtig" und "Wenn es dem Paar gut geht, geht es den Kindern gut" zum Nachdenken an. Allen Interessierten, die nicht kommen konnten, steht bis zum 19.01.2016 die PDF Version des Vortrags auf der Website des Elternbeirats zur Verfügung: http://www.elternbeirat-ikg.de/
 


 

Herausgeber: Direktorat des Ignaz-Kögler-Gymnasiums
Lechstraße 6, 86899 Landsberg am Lech
Tel.: (0 81 91) 65 71 08 - 0; Fax: (0 81 91) 65 71 08 - 65
E-Mail: sekretariat@ikg-landsberg.de; Homepage: www.ikg-landsberg.de
Redaktion: Mechthild Wand